Obwohl wir alle wissen, dass Trennungen schwer zu verkraften sind, ist es manchmal genau das schwer Verkraftbare was uns im Leben weiterbringt. Bei all dem, was bei einer Trennung so wehtut, hilft es uns am Ende jedoch nicht, dass wir uns daran festhalten, denn es hat schließlich auch einen tieferen Sinn, warum es überhaupt zu diesem Cut gekommen ist.

Deshalb sollten wir nicht nur auf all das Negative und Schmerzliche schauen, sondern auch nach vorne. Was ich aus meiner letzten Trennung gelernt habe, erfahrt ihr in diesem Beitrag – und auch wie die Trennung ein Neuanfang sein kann.

Was ich aus meiner letzten Trennung gelernt habe - und wie sie mich stärker macht_Über Trennung hinwegkommen_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG_Lifestyle-Blog_Selbstentwicklung
 
Ich möchte euch in diesem Beitrag die, zugegeben dreckigen Einzelheiten ersparen, wie und warum mir passiert ist, was passiert ist. Dass ich überhaupt in einer „Beziehung“ war, hat hier auf dem Blog bisher auch nicht viel Aufmerksamkeit gefunden. Aber der eine oder andere konnte sich sicher bereits denken, dass die Veränderungen, die ich in den vergangenen 2 Monaten durchgemacht habe, auch genau mit diesem Thema zu tun haben.

Wie auch die liebe Julia aka. Miss Finnland gerade erst in ihrem Beitrag geschrieben hat, gibt es immer zwei Seiten einer Medaille – und inzwischen sehe ich gerade in diesem letzten „Break up“ meine Welt mit anderen Augen. Sich zu einer noch positiveren Version von sich selbst weiterzuentwickeln, ist am sprichwörtlichen Ende doch das Beste, was einem passieren kann!
 

Zurück zu dem, was wir eigentlich lieben

Abgesehen von den üblichen Methoden, sich von einer Trennung zu erholen (sich ablenken, in die Arbeit stürzen, mit neuen Männern treffen), kann es sehr befriedigend sein, sich auf genau das zu besinnen, dass wir bereits vor der Beziehung gemocht und geliebt haben. Denn viele unter uns opfern ihre Zeit in einer Beziehung oft für die Zweisamkeit. Die Trennung bietet also die perfekte Möglichkeit, sich wieder den eigenen Prioritäten zu widmen.

Egal ob es Aktivitäten sind, die man zuletzt eingeschränkt oder sogar Freunde, die man vernachlässigt hat. Es sind in der Tat auch die kleinen Dinge, die das Leben so lebenswert machen. Für meinen Teil kann ich nur bestätigen, dass ich in den letzten Wochen sozial gesehen wieder so viel unterwegs war, wie schon lange nicht mehr – und ich meine hier eben die Offline-Version, echte Menschen! Und auch mein Studium hat durch die Trennung wieder einen deutlich größeren Stellenwert bekommen.

Mein Tipp: Erstell eine List mit den Dingen und Akivitäten, die du schon immer gerne gemacht hast oder immer machen wolltest. Und dann nimm dir jede Woche einen dieser Punkte vor.
Peinlich aber war: Ich war tatsächlich am Freitag vor 2 Wochen das erste mal dieses Jahr wieder mit Freunden tanzen – Und wie habe ich das vermisst!

 
 
Was ich aus meiner letzten Trennung gelernt habe - und wie sie mich stärker macht_Über Trennung hinwegkommen_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG_Lifestyle-Blog_Selbstentwicklung
 

Mach das, was dir gut tut

Obwohl wir alle unterschiedlich mit Trennungen umgehen, ist es in der Summe wichtig, dass wir uns auf unsere Gesundheit konzentrieren. Ich finde es persönlich auch viel zu einfach, sich mit B&J auf die Couch zu chillen – versteht mich nicht falsch, das kann manchmal auch wohltuend sein. So eine Trennung ist aber auch die perfekte Gelegenheit, sich um all die gesundheitlichen Aspekte zu kümmern, die eventuell etwas auf der Strecke geblieben sind:
 

• Schlaf verbessern und damit wieder präsenter im Alltag sein

• Kondition und Belastbarkeit durch regelmäßige körperliche Bewegung erhöhen

• Stress-Management – Mein heiliger Gral: Meditation

• Das eigene Körpergewicht stabilisieren, z.B. durch eine ausgeglichene Ernährung

• Interesse an anderen Partnern wiederfinden und damit das Selbstbewusstsein und die Libido steigern

 
Klingt nach einem ziemlich ausgeglichenen Lebenstil, nicht wahr?! Und das ist es auch, was uns zu uns selbst und zu einer posituven Ausstrahlung finden lässt.

Was ich aus meiner letzten Trennung gelernt habe - und wie sie mich stärker macht_Über Trennung hinwegkommen_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG_Lifestyle-Blog_Selbstentwicklung
 

Jede Trennung kann ein Neuanfang sein

Wer sich wieder in die Dating-Welt begibt, sollte mit sich selbst im Reinen sein und damit auch überlegen wonach er bei einem Partner sucht. Oft sind es gemeinsame Interessen, die uns in einer Partnerschaft wichtig sind oder auch bestimmte Vorlieben oder Charakterzüge. Eine Trennung ist wie ein Neuanfang und damit auch eine Chance, Prioritäten neu zu ordnen.

Ich bin wirklich kein Fan davon, eine Liste zu erstellen, die meinen Traummann beschreibt – schon allein, weil es diese Idealvorstellung niemals geben wird. Vielmehr wird ein Partner doch zu einem „Mr. Right“, wenn die wichtigen Aspekte aufwiegen, was eventuell nicht perfekt passt. Ganz nach dem Motto „Liebe 100 Prozent und nicht nur die 80 Prozent, die du positiv findest“! Denn natürlich wird niemand wirklich perfekt sein, aber in Beziehungen geht es eben auch ums Lernen und Zusammenwachsen. Sei also bereit, mit einem besseren Verständnis davon, wie der Seelenverwandte sein sollte.
 

Fotografie: Leah Bethmann (Seite noch im Aufbau)

Dieser Beitrag stellt keine psychologische oder psychotherapeutische Beratung dar! Inhalte wurden auf Grundlage meiner Erfahrungen, Erlebnisse und Meinung erstellt und entstammen meiner persönlichen Überzeugung.
 

Habt ihr ähnliches erlebt? Mit welchen Strategien habt ihr euch nach einer Trennung erholt?