Jetzt zum Jahresbeginn platzen die Fitness-Studios vor motivierten Neuankömmlingen aus allen Nähten. Oft tauchen dieselben Gesichter aber schon wenige Wochen später nicht mehr beim Training auf. Für mich persönlich sind Bewegung und Sport eine Einstellugssache und damit fest in den Alltag integriert. Doch was unterscheidet diejenigen, die sich von ihrem inneren Schweinehund kontrollieren lassen und aufgeben, von denen, die erfolgreich auf ihre Ziele hinarbeiten? Die Antwort lautet: Die richtige Motivation und innerer Antrieb. Meine Motivationstipps für sportliche Neujahresvorsätze und wie euch damit beides langfristig am Ball bleiben lässt, verrate ich euch in diesem Beitrag in Zusammenarbeit mit John Reed Fitness.

In passender Atmosphäre besser trainieren - 9 Motivationstipps für sportliche Neujahresvorsätze_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_Fitness-Motivation
 

Welcher Motivation-Typ bist du?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass jeder Mensch individuell und nach anderen Prioritäten motiviert wird. Der eine ist von sich aus (also intrinsisch) schon genügend motiviert, an seinen Zielen zu arbeiten. Andere benötigen aber einen äußeren (extrinsischen) Einfluss, um sich auf ein bestimmtes Ziel hin zu motivieren. Dem intrinsischen Motivations-Typus ist der innere Schweinehund ein Fremdwort. Der extrinsische Motivationstyp benötigt dagegen eine permanente Einwirkung von außen, um seinen begonnenen Weg erfolgreich fortzuführen.

Und natürlich gibt es auch immer wieder Mischformen. Mal läuft das Training wie am Schnürchen. Wochenlang sind die Trainingstage wahre Lichtblicke. Zum Training zu gehen, bedarf keiner Überwindung. Und dann sieht es wieder anders aus: extrinsische Motivation ist nötig, damit die Sportschuhe geschnürt werden. Eines haben alle gemein: Um erfolgreich zu sein, ist es wichtig herauszufinden welche Form der Motivation für einen selbst am besten funktioniert.

In passender Atmosphäre besser trainieren - 9 Motivationstipps für sportliche Neujahresvorsätze_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_Fitness-Motivation
 

Fitness Motivation durch Musik und die richtige Location

Es gibt wissenschaftliche Studien, die belegen, dass Musikhören während des Trainings die Leistungsfähigkeit steigern kann. Auch die Motivation für das eigentliche Training steigt durch das bevorstehende Hörerlebnis stark an. Und auch die richtige Atmosphäre kann ein richtiger Motivationsbooster sein! Denn so wie wir an einem aufgeräumten, klaren Schreibtisch viel produktiver arbeiten oder lernen können, verhält es sich auch bei unserer Sportmotivation.

John Reed Fitness vereint beides, Musik und stylische Atmosphäre, in einem. Getreu dem Motto „More Than Fitness“ lässt sich hier Abwechslung pur erleben: Ob bei einem der Live-Kurse mit Trainer oder im Funktionsbereich, die Location fühlt sich wie das eigene Wohnzimmer mit einer Prise Clubatmosphäre an – und dazu die passende Musik per Live-DJ oder das Club Radio. Nicht umsonst lässt sich durch die Wahl des Musik-Genres auch wunderbar die Intensität des Trainings dramaturgisch steigern. Während zum Warm-Up noch sanfte Klänge das Trommelfell massieren, darf es beim Arbeitssatz und Training am Limit auch ruhig mal etwas lauter werden.

In passender Atmosphäre besser trainieren - 9 Motivationstipps für sportliche Neujahresvorsätze_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_Fitness-Motivation
 

Von Vorbildern motivieren lassen

Dank der globalen Vernetzung besteht heutzutage die Möglichkeit, in großen Fitness-Communities dem gemeinsamen Interesse für Sport und gesunde Ernährung nachzugehen. Motivation und Ansporn für das Fitnesstraining findet man in den Erfolgsgeschichten vieler anderer, die ihr Training, ihre Ernährung sowie Erfolg und Misserfolg dokumentieren.

Top Anlaufstellen für Fitness Motivation in sozialen Netzwerken sind z.B. Fitness Youtuber und Instagramer. Durch die Erfolge und Fortschritte, die schrittweise mit der Kamera festgehalten werden, fühlt man sich zugehörig und motiviert, ebenfalls am eigenen Ziel zu arbeiten. Und das Schöne ist, es gibt für jede Sportart Motivation, ob man mehr Spaß an Yoga und Funktionstraining, beim Ausdauersport hat oder Gym-Motivation braucht.

In passender Atmosphäre besser trainieren - 9 Motivationstipps für sportliche Neujahresvorsätze_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_Fitness-Motivation
 

Die richtige Zielsetzung

Eine der wichtigsten Zünder für die Fitness Motivation ist die richtige Zielsetzung- und formulierung. Hierbei kann zwischen kurzfristigen Zielen – z.B. die Anmeldung im Fitnessstudio, erste erfolgreiche Ausführung von Bankdrücken, Kniebeugen, etc. – oder langfristigen Zielen wie dem Verlust von 5 Kilo Körperfett, Aufbau von 3 Kilo Muskelmasse, Finish eines Marathons usw., unterschieden werden.

Auch ist eine Belohnung nach der Zielerreichung wichtig. Belohnungen können materieller, emotionaler oder kulinarischer Natur sein: Neue Schuhe oder Wellness. Das permanente Wechselspiel aus Zielsetzung und anschließender Belohnung stärkt die Motivation ungemein.

In passender Atmosphäre besser trainieren - 9 Motivationstipps für sportliche Neujahresvorsätze_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_Fitness-MotivationIn passender Atmosphäre besser trainieren - 9 Motivationstipps für sportliche Neujahresvorsätze_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_Fitness-MotivationIn passender Atmosphäre besser trainieren - 9 Motivationstipps für sportliche Neujahresvorsätze_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_Fitness-Motivation
 
Ein paar Quickies für die Motivation in diesem Jahr richtig im Sport durchzustarten, habe ich außerdem:
 

Nimm die Sporttasche schon mit ins Büro

Wer mit fertig gepackter Sporttasche das Büro verlässt, für den wird der Weg ins Fitnessstudio zur Selbstverständlichkeit.

Mit einem neuen Outfit die Fitness-Motivation steigern

Weg mit ausgebeulten Jogginghosen und verwaschenen Shirts! Trainiert wird nur noch in cooler Sportswear, in der wir uns wirklich wohlfühlen.

Hol dir Unterstützung von einem Personal Trainer

Ein Personal Trainer kann einem zwar nicht das Training abnehmen, aber dafür sorgen, dass man seine Sache richtig gut und dauerhaft macht!

Mach dich auf die Suche nach der perfekten Sportart

Die beste Antwort auf die Frage, warum du Sport treibst? Weil es so viel Spaß macht! Klingt gut, oder? Also tu was dafür!

Denk an das gute Gefühl danach

Geschafft! Egal, wie anstrengend, schweißtreibend und hart das Workout war – das Gefühl danach ist durch nichts zu ersetzen.

Mach aus deinem Workout ein Teamworkout

Gruppenzwang kann auch was Gutes haben: Wer sich mit anderen zum Workout verabredet, steht unter dem Druck, es auch wirklich durchzuziehen.

Tausch dich mit anderen aus

Sprich mit anderen, die ähnliches vor- oder schon realisiert haben, über deine eigenen sportlichen Ziele.

Dokumentieren deine Erfolge

Liebes Tagebuch … Nein, mal im Ernst: Notiere nach jeder Trainingseinheit, was sich in puncto Sport und/oder Ernährung getan hat – und zwar Erfolge wie auch Misserfolge.

Lass dich vom Regen nicht unterkriegen!

Beim Blick aus dem Fenster fröstelt es dich schon und am liebsten würdest die Sportsachen wieder ausziehen und ins Bett kriechen? Stopp! Mach genau diese widrigen Umstände zu deinem Trainings-Buddy.

Fotografie: Leah Bethmann (Seite noch im Aufbau)

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Mit John Reed Fitness. Die Zusammenarbeit wurde nocht vergütet. Meinung und Empfehlungen entstammen meiner persönlichen Überzeugung.
 

Habt ihr sportliche Vorsätze für dieses Jahr gemacht? Wie sieht es mit eurer Motivation im Alltag aus?