Happy Sonntag ihr Lieben! Wie immer gibt es auch heute einen neuen The Weekender! In dieser Ausgabe schauen wir so lagsam schon in Richtung Herbst – und zwar auf einen neuen Taschen-Trend, eine neue Naturkosmetikmarke und auch eine Alternative zum immer und ewigen Avocadobrot, dass ganz nebenbeo auch noch etwas schlanker für die Figur ist!

The Weekender_Neue Taschen, neue Naturkosmetikmarken und neue Brot-Trends für den Herbst 2018_News, Trends, Inspirationen aus dem Netz_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG_Lifestyle-Blog
 
Wer auf Instagram aufgepasst hat (auch wenn ich zugeben muss, dass es mit Postings derzeit immer noch etwas zurückhaltend auf meinem Profil ausschaut), weiß, dass ich dieses Wochenende in Dresden verbracht habe, bzw. wohl immer noch verbringen, wenn ihr diesen Beitrag lest. Die wunderschöne sächsische Landeshauptstadt kenne ich noch sehr gut aus meiner Kindheit und Jugend, war aber schon seit gut 4 Jahren nicht mehr dort. Umso schöner ist dort Zeit mit Freunden verbringen zu können – ein Spaziergang an der Elbe lohnt sich immer! Und auch die Restaurant- und Club-Szene hat sich sehr verändert in den vergangen Jahren. Lasst mich gerne wissen, wenn ihr mehr über Dresden und Sehens- bzw. Erlebenswertes dort erfahren möchtet. Jetzt erstmal viel Spaß mit diesem Weekender!

The Weekender_Neue Taschen, neue Naturkosmetikmarken und neue Brot-Trends für den Herbst 2018_News, Trends, Inspirationen aus dem Netz_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG_Lifestyle-Blog
Foto credit @ The Volon/PR

 

Taschen-Trend: Beutel aus Samt sind die Hip-Bags für den Herbst

Natürlich genießen wir diesen traumhaften Sommer noch in vollen Zügen – zmindest kann ich da für keine Wenigkeit sprechen – doch beim Gedanken an die Herbstgarderobe kann man durchaus ein bisschen wehmütig werden: Wie lange es wohl noch dauert, bis wir wieder unsere heiß geliebten Samtkleider und Blazer anziehen können?

Für alle Velvet-Fans kommt hier auf jeden Fall schonmal vorab die wohl stylischste Besänftigung für die Übergangszeit: Beutel aus Samt sind nämlich der Accessoire-Trend im Herbst 2018 – und die können wir jetzt schon tragen. Entweder ganz normal an ihrem Griff, alternativ wird dieser an einer Gürtelschlaufe festgeknotet oder man zieht einen Gürtel durch den Handgriff und trägt die Samttaschestattdessen wie eine Fanny Pack.
 

 
 

The Weekender_Neue Taschen, neue Naturkosmetikmarken und neue Brot-Trends für den Herbst 2018_News, Trends, Inspirationen aus dem Netz_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG_Lifestyle-Blog
Foto credit @ Drunk Elephant/ PR

 

Die neue Beauty-Marke für Herbst 2018: Drunk Elephant

Die Tiegel und Döschen sehen mit ihren kunterbunten Kappen zum übrigen weißen Körper nicht nur wunderschön aus, es stecken auch nur hübsche Zutaten drin. Der Name ist hier allerdings nicht Programm, stattdessen werden für die Produkte von Drunk Elephant nur natürliche Inhaltsstoffe verwendet, die uns und der Umwelt keinen Schaden zufügen.

Alles, was für die Macher hinter der Marke unter die „Suspicious 6“, also die „Verdächtigen 6“ fällt, wird nämlich nicht verwendet. Dazu zählen Ätherische Öle, Alkohole, Silikone, chemische Inhaltsstoffe, Duftstoffe bzw. Farbstoffe und Sodium Lauryl Sulfate. Ein ganz besonderes Produkt ist die Feuchtigkeitscreme Lala Retro™ Whipped Cream, die 2017 sogar den InStyle „Readers Choice Beauty Award“ gewonnen hat.
 

Die Drunk Elephant direkt hier shoppen:

 

 
 

The Weekender_Neue Taschen, neue Naturkosmetikmarken und neue Brot-Trends für den Herbst 2018_News, Trends, Inspirationen aus dem Netz_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG_Lifestyle-Blog
Foto credit @ iStock

 

Bye-bye, Avocado-Toast! Jetzt kommt das Tomatenbrot

Nachdem der Avocado-Toast mittlerweile fast schon Geschichte ist, erlebt das Tomatenbrot gerade sein Comeback auf Instagram und Pinterest: Ob klassisch mit Aufstrich, Salz und Pfeffer oder in ausgefalleneren Varianten mariniert und mit Honig – der neue Snack ist schon in aller Munde. Und die gute Nachricht gleich vorneweg: Eine Tomate hat deutlich weniger Kalorien als eine Avocado.

Den Varianten sind genialerweise keine Grenzen gesetzt, denn Tomaten lassen sich mit so gut wie allem kombinieren. Von der klassischen Bruschetta mit Tomatenwürfeln, Olivenöl und Knoblauch als Vorspeise bis hin zum extravaganten Hauptgericht aus dem Ofen mit Thymian und Walnüssen. Erlaubt ist, was schmeckt (und idealerweise aufs Brot passt).

Die leckersten Tomatenbrot-Rezepte habe ich für euch hier auf Pinterest gesammelt!

Titelfoto @ Clarisse Meyer [Creative Commons Zero (CC0) Lizenz]

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsored. Meinung und Empfehlungen entstammen meiner persönlichen Überzeugung.
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.
 

Habt ihr Dresden schon einmal einen Bescuh abgestattet? Und seid ihr eher Team Avocado oder Tomate?