The Weekender_Neue Hahnentritt- Mäntel, Anti-Aging Gin, Adventskalender und Kürbis-Toast-Rezept_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_News, Trends, Inspirationen aus dem Netz_Lifestyle-Blog
 
Happy Sunday ihr Lieben! Na, wer von euch durfte heute auch lange ausschlafen? Zu einem Sonntag gehört neben einem ausgiebigen Frühstück natürlich auch wieder ein neuer Weekender mit News, Trends und Inspirationen für euch! In diesem neuen The Weekender schauen wir uns ein erfrischendes Karomuster nochmal genauer an. Ich stelle euch eine Revolution in Sachen Gin vor und es gibt natürlich auch wieder ein herbstliches Rezept am Ende. Viel Spaß beim Lesen und ausprobieren!

The Weekender_Neue Hahentritt- Mäntel, Anti-Aging Gin, Adventskalender und Kürbis-Toast-Rezept_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_News, Trends, Inspirationen aus dem Netz_Lifestyle-Blog
 

Alternative zu Karo-Coats: Mäntel mit Hahnentritt-Muster

Tartan bis Glencheck, karierte Mäntel sind in der aktuellen Herbst/Winter-Saison ein absoluter Mega-Trend. Streng genommen ist auch Hahnentritt ein Karo-Muster, es unterscheidet sich optisch aber deutlich von den klassischen Vertretern. „Houndstooth“, wie es auf englisch heißt, ist ein Webmuster, bei dem sich die rechtwinklig angeordneten Karos durch die verzerrten, verlängerten Ecken verbinden. Es verkörpert Eleganz und Selbstbewusstsein und sieht zum schlichten Monochrom-Look kombiniert am elegantesten aus.
 

 

Lesetipp zum Hahnentritt-Muster:

Mein Outfit mit buntem Hahnentritt-Muster

 
 
The Weekender_Neue Hahnentritt- Mäntel, Anti-Aging Gin, Adventskalender und Kürbis-Toast-Rezept_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_News, Trends, Inspirationen aus dem Netz_Lifestyle-Blog
 

CollaGin: Anti-Aging mit Umdrehungen

Alkohol ist ja nicht gerade dafür bekannt, uns jünger und schöner aussehen zu lassen. Ein neues Produkt soll aber genau das können – Die Hautalterung schon beim Alkoholgenuss stoppen!

Wer kennt es nicht, das Phänomen, dass man sich mit jedem Drink ein Stückchen attraktiver fühlt? CollaGin geht noch einen Schritt weiter:
Jede Frau ab Mitte 20 kennt das. Die Nacht war kurz, es floss Alkohol und dann sieht man auch der Haut die Drinks des vergangenen Abends an. Fahl, glanzlos und vom jugendlichen Strahlen der Vornacht ist kaum noch etwas übrig geblieben. Kein Wunder, Alkohol kann nachweislich die Zellerneuerung verzögern und lässt uns somit schneller altern.

Der Gedanke hinter CollaGin ist einfach: Alkohol dehydriert den Körper, die Haut sieht schnell trocken und faltig aus. Durch das dem Gin zugesetzte Kollagen soll das nicht passieren, denn es soll die Haut durchfeuchten und somit straff halten.
 

 

Vorfreude ist die schönste Freude: Adventskalender-Flachmann

In Düsseldorf wird seit Freitag der Weihnachtsmarkt aufgebaut und dann dauert es gar nicht mehr so lange, da wollen wieder jeden Morgen die Türchen geöffnet werden. Doch Adventskalender geht auch anders: Die Vorweihnachtszeit ist zum Schlemmen und zum Trinken da. Glühwein, Kakao mit Amaretto, Kaffee mit Schuss. Im Dezember können wir uns gar nicht oft genug zuprosten. Natürlich ist dieser kongeniale Adventskalender-Flachmann da ein formschönes Extra. Jeden Tag einen Schluck – bis zum Vierundzwanzigsten? Der Partner wird vom Flachmann als Geschenk sicher begeistert sein. Papa sowieso. Und Opa findet’s bestimmt lustig.

Für ca. 15 Euro gehört der hübsche Flachmann „Advent Flask“ aus Glas euch. Richtig gehört. Gibt’s z.B. hier.

The Weekender_Neue Hahnentritt- Mäntel, Anti-Aging Gin, Adventskalender und Kürbis-Toast-Rezept_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_News, Trends, Inspirationen aus dem Netz_Lifestyle-Blog
 

Nach Avocado- und Tomaten-Toastkommt jetzt Kürbis! | istock

Derzeit sehen wir Kürbis überall – ob auf Insta, im Supermarkt und natürlich auch im Kochtopf. Und obwohl der Vorreiter des Gemüsebrotes, die Avocado, zu den gesündesten Lebensmitteln zählt, besitzt sie aber einen sehr hohen Fettanteil und damit viele Kalorien. Mit Kürbis auf dem Brot schaut das schon ganz anders aus – außerdem passt der Aufstrich auch so herrlich in diese Jahreszeit und macht allein durch seine schöne Farbe gute Laune.
 

So geht der Kürbis-Aufstrich:

Den Kürbis schälen, in Würfel schneiden und in Backpapier gewickelt für 40 Minuten bei 175 Grad im Ofen backen. Danach etwas ausdampfen lassen, pürieren und fertig ist der Aufstrich!

Den kann man jetzt je nach Verwendung und Geschmack natürlich noch mit verschiedenen Gewürzen oder Zutaten pimpen, zum Beispiel mit kleinen Tomatenstücken, Pinienkernen, Zwiebeln oder Knoblauch.

Titelfoto @ Toa Heftiba [Creative Commons Zero (CC0) Lizenz]

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsored. Meinung und Empfehlungen entstammen meiner persönlichen Überzeugung.
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.
 

Habt ihr schon an Adventskalender gedacht? Wann beginnt bei euch der Vorweihnachtsmodus?