Wir Menschen lieben Geradlinigkeit – das war schon immer so. Nicht umsonst wird der Minimalismus seit Jahren in der Mode so sehr gefeiert. Doch manchmal braucht man eben etwas Abwechslung, Abweichungen vom Gewohnten, Veränderung. Und genau die wird aktuell in asymmetrischen Röcken ausgelebt.

Wenn Stoffstreifen, die aneinandergenäht sind, als würden sie nicht zusammengehören. Aber sie bilden dennoch eine Einheit – ein bisschen Geradlinigkeit scheint also noch drinzustecken. Na, neugierig geworden? Heute habe ich ein Outfit mit asymmetrischem Rock und Denimhemd für euch – und verrate euch natürlich direkt wie man solche Röcke am besten kombiniert.

Outfit mit asymmetrischem Rock und Denimhemd für einen raffinierten Sommerlook! Midirock mit asymmetrischem Schnitt kombinieren_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG BERLIN - Düsseldorf_Fashion-Blog
 

Asymmetrie gegen Langeweile im sommerlichen Kleiderschrank

Durch die Vielfalt der heutigen Mode und die steigende Kreativität der Modemacher, wird, auf Grund der großen Konkurrenz, mit außergewöhnlichen Schnitten und Farben gerne experimentiert. Da einfache und gradlinige Formen schnell an Aufmerksamheit verlieren, kommt es auf die ausgefallenen Schnitte an. Darunter zählen seit einiger Zeit vor allem die asymmetrischen Kleidungsstücke.

Unter asymmetrisch versteht man ein Ungleichgewicht mehrerer symmetrischer Formen. Bei Kleidungsstücken ist das sehr leicht zu bewerkstelligen mit Hilfe einer ungleichmäßigen Verteilung der Stoffe oder verschiedenen Lagen. Die Unausgewogenheit beinhaltet etwas Unruhiges und Spannendes, an dem man sich nicht so schnell sattsieht.

Outfit mit asymmetrischem Rock und Denimhemd für einen raffinierten Sommerlook! Midirock mit asymmetrischem Schnitt kombinieren_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG BERLIN - Düsseldorf_Fashion-BlogOutfit mit asymmetrischem Rock und Denimhemd für einen raffinierten Sommerlook! Midirock mit asymmetrischem Schnitt kombinieren_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG BERLIN - Düsseldorf_Fashion-Blog

Mein Look mit asymmetrischem Rock direkt zum Nachshoppen:

Asymmetrisch geschnittener Satinrock (ähnliche Alternative)
Verwaschenes Denimhemd
Riemchen-Mules mit Blockabsatz (ähnliche Alternative) oder gleiches Modell in anderer Farbe
Tasche mit Kettendetail (Chloé Faye Bag Dupe)
Sonnenbrille mit Schildplatt-Muster (ähnliche Alternative)

 

 
 
Outfit mit asymmetrischem Rock und Denimhemd für einen raffinierten Sommerlook! Midirock mit asymmetrischem Schnitt kombinieren_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG BERLIN - Düsseldorf_Fashion-BlogOutfit mit asymmetrischem Rock und Denimhemd für einen raffinierten Sommerlook! Midirock mit asymmetrischem Schnitt kombinieren_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG BERLIN - Düsseldorf_Fashion-Blog
 

Asymmetrische Röcke – Diesen Sommer sehen wir schräg

Und natürlich kommt kein Sommer ohne einen neuen Trend aus. Und der heißt in diesem Jahr ganz klar Asymmetrie! Die kennen wir schon von Blusen und Co., doch der Sommer 2018 verspricht auch Rock-technisch schräge Aussichten. Und zwar soweit das Auge reicht. Denn egal ob als asymmetrischer Mini-Jeansrock oder auch als luftiger Midi, die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Da sollte also jeder Rock-Liebhaber fündig werden. Vor allem die Midi-Version (oft gekoppelt mit Rüschen und Volant-Details) sieht man gerade einfach überall. Erste Adresse dafür sind natürlich unsere geliebten Highstreet-Label.
 

Mit diesen Modellen wird der Sommer echt schräg:

 
 
Outfit mit asymmetrischem Rock und Denimhemd für einen raffinierten Sommerlook! Midirock mit asymmetrischem Schnitt kombinieren_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG BERLIN - Düsseldorf_Fashion-BlogOutfit mit asymmetrischem Rock und Denimhemd für einen raffinierten Sommerlook! Midirock mit asymmetrischem Schnitt kombinieren_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG BERLIN - Düsseldorf_Fashion-Blog
 

So funktioniert der asymmetrische Look untenrum

Was müssen wir beachten? Eigentlich nicht viel: Denn wie der asymmetrische Rock kombiniert wird, ist natürlich ganz den persönlichen modischen Vorlieben überlassen. Aber asymmetrische Röcke dürfen gerne für sich alleinstehen und brauchen nicht viel Chichi. Deshalb lassen wir Printshirts und Volantblusen einfach mal im Kleiderschrank und wählen lieber gerade geschnittene Basics. Besonders cool kommen die schrägen Modelle, die es sowohl einfarbig, gestreift als auch mit bunten Motiven und Mustern gibt, z.B. mit schlichter weißer Bluse, Denimhemd oder geknotetem T-Shirt rüber.

Bei den Schuhen dürfen es gerne ein paar süße Mules oder Sandalen sein – und der Sommer-Look ist perfekt. Wem die asymmetrischen Röcke allerdings etwas zu verspielt sind, kann zu den It-Pieces auch einfach ein Paar Sneacker wählen. Ein cooler Stilbruch, der den Look noch etwas lässiger wirken lässt.

Outfit mit asymmetrischem Rock und Denimhemd für einen raffinierten Sommerlook! Midirock mit asymmetrischem Schnitt kombinieren_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG BERLIN - Düsseldorf_Fashion-BlogOutfit mit asymmetrischem Rock und Denimhemd für einen raffinierten Sommerlook! Midirock mit asymmetrischem Schnitt kombinieren_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG BERLIN - Düsseldorf_Fashion-BlogFotografie: Leah Bethmann (Seite noch im Aufbau)

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsored. Meinung und Empfehlungen entstammen meiner persönlichen Überzeugung.
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.
 

Seid ihr schon auf die asymmetrischen Röcke aufmerksam geworden?