Weich, weicher, Kaschmir. Nichts fühlt sich so angenehm auf der Haut an wie ein kuscheliger Kaschmir-Pullover oder eine Jacke. Und das liegt ganz einfach daran, dass es tatsächlich das weichste Garn der Welt ist.

Da fragt man sich doch aber auch gleich: Ist Kaschmir – oder Cashmere – nicht sehr teuer? Nicht unbedingt. Denn tatsächlich gibt es mittlerweile nicht mehr nur Luxuslabels und Manufakturen, die das hochwertige Material zum Leben erwecken. Auch Highstreet Marken wie H&M oder Massimo Dutti haben Kaschmir in ihre Kollektionen aufgenommen. Und zwar zu wirklich bezahlbaren Preisen. Heute erfahrt ihr in diesem Lookbook mit Cashmere-Cardigan im Lagenlook daher einiges Wissenswerte über dieses edle Wollmaterial.

Mein Casual-Outfit mit Cashmere-Cardigan im Lagenlook - Der Cashmere-Guide_Tipps zu Pflege und Kauf von Kaschmir_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf
 

Cashmere: Der Unterschied zwischen günstig und teuer

Und natürlich gibt es einen Unterschied. Dieser liegt im Garnanteil und der Garnqualität. In Deutschland dürfen Hersteller, deren Produkte zu 85 Prozent oder mehr Kaschmir enthalten, nämlich mit der Kennzeichnung “zu 100 Prozent aus Kaschmir“ werben. Tatsächlich bedeutet das aber nicht, dass auch wirklich ausschließlich Kaschmir enthalten ist. Außerdem gibt es genau wie bei Obst, Gemüse oder auch Möbeln A- und B-Ware. Je länger sich der Rohfaden ohne zu reißen ziehen lässt, desto hochwertiger ist das Garn. Das sollte man vor dem Kauf eines Kaschmirpullovers auf jeden Fall wissen. Weich und kuschelig sind sie allerdings alle und damit der perfekte Begleiter für den Herbst.

Mein Casual-Outfit mit Cashmere-Cardigan im Lagenlook - Der Cashmere-Guide_Tipps zu Pflege und Kauf von Kaschmir_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - DüsseldorfMein Casual-Outfit mit Cashmere-Cardigan im Lagenlook - Der Cashmere-Guide_Tipps zu Pflege und Kauf von Kaschmir_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - DüsseldorfMein Casual-Outfit mit Cashmere-Cardigan im Lagenlook - Der Cashmere-Guide_Tipps zu Pflege und Kauf von Kaschmir_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf
 

Cashmere-Cardigan im Kontrast-Look für den Herbst

Die ersten Herbstwinde kündigen nun doch bald das Ende des wunderschönen Sommers an. Macht nichts, wir genießen jetzt den Herbst. Und die klassischen Strick-Trends kommen dabei perdekt zuhilfe. Gerade jetzt in der Übergangsjahreszeit ist der Lagen-Look perfekt, denn man kann der Kreativität freien Lauf lassen und ist immer perfekt für die Temperaturschwankungen zwischen morgens/abends und tagsüber gewappnet. Dabei spielen zum Beispiel verschiedene Materialien im Herbst eine große Rolle.

Der Cashmere-Cardigan setzt dabei ein lässig-edles Casual-Statement. Kombiniert mit einer Mom-Jeans kommt das harmonische, monochrome Farbspiel besonders gut zur Geltung. Die eher zarte, feminine Bluse und die derzeit noch gut tragbaren Riemchen-Heels liefern den entsprechenden Kontrast dazu.
 

Mein Lagen-Look mit Cashmere-Cardigan:

Oversize Cardigan aus Cashmere*
Graues, elegantes Top (ähnliche Alternative)
Mom-Jeans im Used-Look (Petite) oder (Regular)
Nude farbene Riemchen-Sandalen
Sonnenbrille mit Schildplatt-Muster (ähnliche Alternative)
Schwarze Tasche mit Bambushenkeln

 
 

 
 

Hier kommen die schönsten Kaschmirpullover für jedes Budget

 
 

Cashmere: Mit der richtigen Pflege bleibt Cashmere wunderschön und weich

Cashmere ist eine der edelsten Naturfasern der Welt und gibt ein Gefühl von Wellness auf der Haut. Umso wichtiger ist es, die edlen Lieblingsstücke gut zu pflegen. Denn nur so bleiben sie lange kuschelig-weich und wunderschön.
 

Cashmere waschen – So geht’s ganz leicht

Cashmere-Kleidung bedarf besonderer Pflege. Stücke aus dem edlen Naturgarn sollten möglichst mit der Hand gewaschen werden und das Wasser sollte nicht wärmer als 40 Grad sein. Um die feinen Härchen nicht zu verfilzen, darf der Stoff nicht aufeinander gerieben werden. Zudem mögen die Stücke vor allem kurze Bäder.

Ist das Lieblingsstück sauber, mehrmals mit klarem Wasser spülen und das feine Material danach auf keinen Fall auswringen, sondern einfach fest in ein Handtuch einrollen. Noch besser als eine Handwäsche ist aber das Waschen in der Maschine im Wollwaschgang mit einer flüssigen Spezialpflege. Aber Achtung: Weichspüler ist für Cashmere absolut ungeeignet! Beim Waschen sollte man zudem besonders darauf achten, dass Cashmere-Pullis und Co. auf links gedreht sind, die Trommel nur halb befüllt ist und, dass die Maschine ausschließlich bei niedriger Drehzahl schleudert.
 

Wie oft darf man Kleidung aus Cashmere-Wolle waschen?

Grundsätzlich gilt: Spätestens nach jedem vierten Tragen sollte Kleidung aus Cashmere gewaschen werden. In der Zwischenzeit reicht es vollkommen aus, die Kleidungsstücke an der frischen Luft durchzulüften. Und auch, wenn man einen Cashmere-Pulli oder Cardigan am liebsten nie wieder ausziehen möchte, sollte man ihm nach jedem Tragen am besten 24 Stunden Pause gönnen. So bleibt seine Form erhalten und er schmiegt sich immer wieder wunderbar an den Körper.
 

Kleidung aus Cashmere trocknen

Stücke aus Cashmere Wolle gehören zu den Sensibelchen unter den Kleidungsstücken – und daran sollte man nicht nur beim Waschen, sondern auch beim Trocknen denken. Entweder man nutzt hierfür einen Trockner im Kaltluft-Modus oder man breitet das Stück auf einem Handtuch dem Wäscheständer aus und zupft es in Form. Und dabei ab und zu das Wenden nicht vergessen. Sollte der Pullover zu kurz sein, darf er ausnahmsweise auf einem Bügel hängend getrocknet werden.
 

Was wenn der Cashmere nicht mehr weich ist?

Sollte das Lieblingsstück nicht mehr schön weich sein, legen man das noch feuchte Exemplar ein bis zwei Stunden in einem Gefrierbeutel ins Eisfach. Danach kann es wie gewohnt getrocknet werden. Glattgestrickte Teile können außerdem mit einem Dampfbügeleisen leicht gedämpft werden. Dabei das Kleidungsstück nicht mit dem Bügeleisen berühren, sondern das heiße Eisen lediglich darüber halten. Allein durch den Dampf richten sich die Härchen in der Faser nämlich wieder auf.
 

Wie vermeidet Knötchenbildung bei Cashmere?

Um starke Knötchenbildung – das sogenannte Pilling – zu vermeiden, sollte das edle Cashmere regelmäßig gewaschen werden. Eine gewisse Knötchenbildung gehört leider dennoch dazu, da die sehr feinen Haare beim Tragen aneinander reiben. Zum Entfernen der kleinen Knötchen kann man am besten einen Cashmere-Kamm verwenden. Hat man das zwei bis drei Mal gemacht, haben sich meist alle losen Härchen gelöst und Knötchen entstehen danach kaum noch.
 

Cashmere Kleidung lagern

Sollte die kalte Jahreszeit vorbei sein und man möchte seine Lieblingsteile gut bis zur nächsten kalten Saison einlagern, sind die sauberen Stücke luftig verpackt gut im Schrank aufgehoben. Und dabei sollte man sie unbedingt legen, denn auf einem Bügel könnte sich die Form von Cashmere aushängen. Gegen lästige Motten helfen Lavendelsäckchen im Schrank.

Mein Casual-Outfit mit Cashmere-Cardigan im Lagenlook - Der Cashmere-Guide_Tipps zu Pflege und Kauf von Kaschmir_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - DüsseldorfMein Casual-Outfit mit Cashmere-Cardigan im Lagenlook - Der Cashmere-Guide_Tipps zu Pflege und Kauf von Kaschmir_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - DüsseldorfMein Casual-Outfit mit Cashmere-Cardigan im Lagenlook - Der Cashmere-Guide_Tipps zu Pflege und Kauf von Kaschmir_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf
 

Cashmere kombinieren

Wer sein Liebslingsstück gefunden hat, hat sich mit ihm einen Allrounder ins Haus geholt. Denn das edle Garn ist vielseitig kombinierbar. Wer noch auf der Suche nach Inspiration fürs nächste Outfit ist, findet hier ein wenig Inspiration:

• (Fast) nichts harmoniert so perfekt wie eine Bluse zur Cashmere-Strickjacke. Besonders in Kombination mit dunklen Jeans sieht das Jäckchen edel, aber dennoch sportlich aus.
• Gleich und gleich gesellt sich gern. Cashmere zu Cashmere zu kombinieren, beispielsweise in Form von Schal und Strickjacke, kann durchaus eine gute Idee sein. Man sollte nur darauf achten, dass die Farben harmonieren. Besonders Beige- und Grautöne eignen sich gut für einen Ton-in-Ton-Look.
• Wem diese Looks zu brav sind, kombiniert Cashmere einfach zu schwarzem Fake-Leder. Das kühle Material und die weiche Kaschmirwolle bilden einen aufregenden Gegensatz, z.B. im Form von Fake-Lederleggings und einem Cashmere-Cardigan.

Mein Casual-Outfit mit Cashmere-Cardigan im Lagenlook - Der Cashmere-Guide_Tipps zu Pflege und Kauf von Kaschmir_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - DüsseldorfFotografie: Leah Bethmann (Seite noch im Aufbau)

*PR-Sample: Dieses Produkt wurde mir von Mercer NY kostenlos zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag wurde nicht gesponsored. Meinung und Empfehlungen entstammen meiner persönlichen Überzeugung.
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.
 

Wie steht ihr zu Cashmere? Und welche Pflegetipps wendet ihr für solche hochwertigen Materialien an?