Normalerweise bekommt ihr an dieser Stelle Lifestyle-Beiräge serviert, die euch durch ein bestimmtes Thema oder eine Problematik leiten und Inspiration wie Motivation geben sollen, selber darüber nachzudenken. Und im Grunde genommen, soll es auch heute so sein, jedoch werde ich dabei einen sehr viel tieferen Ton anschlagen, als es ich normalerweise würde.

Nachdem ich mit einigen Freunden darüber gesprochen habe, die zum Teil auch in der Online-Welt unterwegs sind, sehe ich es als Problem, dem wir alle auf die eine oder andere Weise gegenüberstehen. Und es ist mir schleierhaft, wie sich das, was sich Social Web nennt, überhaupt dazu entwicklen konnte. Können wir bitte damit aufhören, Frauen in der Öffentlichkeit zu fragen, ob sie schwanger sind?

Können wir bitte aufhören Frauen zu fragen, ob sie schwanger sind_Instagram ist keine Offenbarungspdlicht_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG_Lifestyle Storytime_Warum manche Frauen keine Kinder wollen
 

Ich weiß etwas, das du nicht weißt …

Ich weiß, ich weiß. Babys sind für viele das süßeste der Welt und eine Erfüllung des Lebens an sich. Ich bin selber Tante von zwei kleinen Jungen, die gerade im Alter von 3 und 7 Jahren sind. Ich habe sie auf ihrem bisherigen Weg durchs Kinderleben mitbegleiten und auch ein Stück weit Verantwortung für sie übernehmen dürfen. Ich bin dankbar dafür und eines Tages möchte ich dieses Glück vielleicht selber in den Händen halten – vielleicht.

Wenn man als Frau in meinem Alter mit einem Partner an der Seite in geselliger Runde mal ein alkoholisches Getränk ablehnt, bekommt man oft direkt ein leicht aufgeregtes Augenzucken zugeworfen.
 

Spoiler alert!

Ich bin mir fast sicher, dass es dieser Beitrag für einige Leser keine Überraschung ist, denn er entsteht quasi aus der Überlegung aus mehreren Nachrichten, die ich in den letzten Wochen erhalten haben. Manchmal als Kommentar via Social Media-Kanäle (die ich SOFORT wieder lösche!), meistens aber als Direktmessages oder gar E-mail, weil die Fragenden dann das Gefühl haben, dass es diskret und somit okay ist, zu fragen. Und es dreht sich nur um eines: Ist sie schwanger? Spoiler: Ich bin es nicht!

Na klar wirft es Fragen auf, wenn man auf einmal fast von der soziomedialen Bildfläche verschwindet und sich nur mehr alle paar Wochen zu Wort und Bild meldet. Und sicher legt man mit vielen positiven Captions einen Grundstein dafür, dass eben diese Frage häufiger aufkommt.
 

 
 
Können wir bitte aufhören Frauen zu fragen, ob sie schwanger sind_Instagram ist keine Offenbarungspdlicht_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG_Lifestyle Storytime_Warum manche Frauen keine Kinder wollen
 

Es gibt nicht nur die eine Perspektive

Wir Frauen machen ja schon rein zyklisch immer wieder eine Veränderung mit, denn der Hormonhaushalt hat auf unseren Körper eine enorme Wirkung. Manchmal verleiht er uns den gewissen Glow – oder lässt uns unwohl fühlen. Wenn eine Frau dann z.B. ein bisschen zugenommen hat, weil sie gerade ihr Leben mit Familie und Freunden genießt oder in einer anderen Lebenssituation ist, in der sie sich eben nicht so viel um sich und ihren Körper kümmern kann, ist das gleichbedeutend mit der Annahme, dass sie schwanger ist. Aber seit wann ist es in Ordnung, das Äußere eines anderen zu kommentieren – noch genauer gesagt, die Annamhe für eine körperliche Veränderung?

Nun schreibe ich diesen Beitrag aber natürlich nicht nur, weil ich hier auf dem Blog ein Ventil dafür habe, um mir und meinen Gedanken Luft zu machen. Sondern weil ich mir ziemlich sicher bin, dass es auch anderen Frauen so geht, ob sie nun im Social Media-Bereich unterwegs sind oder ähnliches in ihrem Offline-Alltag erfahren.

Das Schlimme daran aber ist, dass die Fragenden sich überhaupt kein Bild davon machen (können), was denn eigentlich wirklich los ist, weil sie nur einen winzigen Ausschnitt aus dem Leben der Frauen sehen. Denn was ist z.B., wenn sie vielleicht versucht schwanger zu werden und es nicht klappt. Vielleicht sogar in einer Fehlgeburt geendet ist. Was wenn sie emotional nicht gefestigt ist, solche Nachrichten und Kommentare unter die Nase gerieben zu bekommen? Und was ist mit den Frauen, die überhaupt keine Kinder bekommen wollen – Niemand hat das Recht, sie dafür zu verurteilen!

Können wir bitte aufhören Frauen zu fragen, ob sie schwanger sind_Instagram ist keine Offenbarungspdlicht_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG_Lifestyle Storytime_Warum manche Frauen keine Kinder wollen
 

Social Media ist keine Offenbarungspflicht

Ich darf mich so glücklich schätzen, dass ich gesund bin. Dass ich Familie und Freunde um mich habe, die mir den Halt geben, den ich brauche. Aber ich bin auch nur ein Mensch und da ist es natürlich, dass ich, jedes Mal, wenn ich einen dieser Kommentare sehe, nicht anders kann, als mich leer zu fühlen.

Wenn ich diesen Beitrag nochmal so überfliege, ist er wahrscheinlich gar nicht so tiefgründig, wie es sich in meinem Kopf anfühlt. Aber nur weil wir auf Instagram & Co. einen Teil unseres persönlichen Lebens veröffentlichen, heißt das noch nicht, dass wir eine Offenbarungspflicht haben. Wenn es etwas gibt, dass eine Frau mitteilen möchte, oder ein Mensch überhaupt, dann wird sie dies auch gerne tun.

Können wir bitte aufhören Frauen zu fragen, ob sie schwanger sind_Instagram ist keine Offenbarungspdlicht_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG_Lifestyle Storytime_Warum manche Frauen keine Kinder wollenFotografie @ Violeta Pelivan

Dieser Beitrag stellt keine psychologische oder psychotherapeutische Beratung dar! Inhalte wurden auf Grundlage meiner Erfahrungen, Erlebnisse und Meinung erstellt und entstammen meiner persönlichen Überzeugung.