Solangsam darf man auch ans Stiefelputzen denken – nicht nur, weil das Wetter derzeit dafür sorgt, dass Ankle Boots & Co. immer dreckig sind! Denn schon nächste Woche ist Nikolaus! Die Tage, nachdem wir uns offiziell auf Weihnachten einstimmen können, stellen wir die geputzten Schuhe vor die Tür und hoffen auf kleine Gaben. Nikolaus ist aber keineswegs ein verfrühtes Weihnachten! Deswegen zählt auch der Gedanke hinter dieser Kleinigkeit, die man seinen Liebsten in die Schuhe packt. Heute habe ich für euch ein paar kleine sinnvolle und nachhaltige Nikolaus-Geschenke herausgesucht über die sich jeder freut!

Kleine sinnvolle und nachhaltige Nikolaus-Geschenke, über die sich jeder freut_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_Lifestyle-Blog_nachhaltige Weihnachtszeit
 

Das sind die top nachhaltigsten Nikolaus-Geschenke!

Gerade in der hektischen Weihnachtszeit fällt es nicht leicht kreative und originelle Geschenkideen zum Nikolaus zu finden, denn die Städte und der Terminkalender sind überfüllt. Neben den Klassikern wie Schokolade, Orangen und Walnüssen wollen wir unseren liebsten Menschen auch gerne schon vor Weihnachten eine kleine Freude bereiten. Zum Nikolaustag machen sich kleine Aufmerksamkeiten, die perfekt in einen Stiefel passen (oder eben nur fast) besonders gut.

Bei mir stehen vor allem die „Zeitgeschenke“ weiterhin hoch im Kurs, denn letztlich ist Zeit miteinander und für sich selbst genau das, was uns hier in der westlichen Welt am ehesten fehlt. Bei den (wenigen) materiellen Geschenken, die ich verschenke oder selber geschenkt bekomme, ist es mir wichtig, dass diese sinnvoll und möglichst nachhaltig sind, so wie z.B. diese hier.
 

 
 

 

1. Seed Bombs

Seed Bombs sind – genau wie es der englische Name schon sagt – kleine Bomben aus Samen, die man im Frühjahr einfach in die Gegend werfen kann, damit daraus irgendwann schöne Wildblumen wachsen.

PS: Sollte ich irgendwann mal heiraten, sind das die perfekten, sinnvollen und 100%-ig biologisch abbaubaren Gastgeschenke – das nur mal so am Rande!


 

2. Zahnbürste aus Bambus

Eine Bambuszahnbürste kann der erste Schritt in ein plastikreduziertes Leben sein. Auf jeden Fall tut er nicht weh und wenn man eine solche Bürste auch noch geschenkt bekommt, ist der erste Schritt noch einfacher. Jede Bambuszahnbürste ist vollkommen biologisch abbaubar und kann damit auf dem Kompost entsorgt werden.
 

3. Bademischung für ein Detox-Bad

Einfach die trockenen Zutaten in ein schönes Glas füllen, ein ätherisches Ölfläschchen daran hängen und fertig ist das Geschenk! Vielleicht noch ein kleinen Zettel dazulegen, um dem Beschenkten zu erklären, dass er damit super entgiften und entspannen kann. Dann freut er sich gleich noch mehr!


 

5. Selbstgemachtes Kochbuch

Warum nicht mal selber ein Kochbuch zusammenstellen aus allen (veganen) Lieblingsrezepten, die man so in Laufe der Zeit gesammelt hat? Gerade die Rezepte, die der Beschenkte kennt und toll fand, eignen sich wunderbar, um sie in einem kleinen Buch zusammenzufassen. Dann bekommt man selber beim nächsten Besuch auch garantiert etwas serviert, das man mag.
 

6. Auf weißen Pfoten

Am besten verschenkt sich ja immer das, was man selber gerne geschenkt bekommen würde. Und wie oben schon angesprochen, bin ich ein Freund von Zeitgeschenken. Ein richtiger Traum wäre für mich z.B. eine Schlittenhundefahrt geschenkt zu bekommen – im Winter kann ich mir kaum etwas schöneres vorstellen! Und natürlich steht diese Idee nur exemplarisch für jede andere, gemeinsame Outdoor-Aktivität!
 

7. Selbstgemachte Essensgeschenke

Ob Müsli, Aufstriche oder Fertigmischungen für Kekse im Glas – selbstgemachte Geschenke aus der Küche sind sehr persönlich, kommen von Herzen und schmecken gut. Rezepte und Ideen findet man ja tonnenweise im Internet und ganz besonders bei Pinterest!
 

Noch mehr DIY-Ideen und passende Geschenke auf meinem X-Mas-Pinterestboard


 
 

8. Veggie-Kochkurs

Sucht mal nach Kochschulen in der Nähe oder schaut in der nächstgelegenen VHS – dort finden sich inzwischen überall Veggie-Koch- oder Backkurse zu den verschiedensten Themen!


 

9. Cup-to-Go

Kaffebecher für unterwegs sind nicht nur schick, sondern auch sehr nachhaltig. Ich gehe quasi nirgendwo ohne einen Kaffeebecher hin – in vielen Kaffeeketten spart man damit beim Coffee to-go sogar ein bissche Geld! Auf jeden Fall aber Verpackun!. Und 1€ pro verkaufter Soulbottle wird an Projekte gespendet, die mehr Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser geben.


 

10. Soulbottle-Flaschen

Gleiches gilt für die Soulbottle-Flaschen: Sehr schön designt und noch auch zu 100% plastikfrei. Zudem wird 1€ pro verkaufter Soulbottle an Projekte gespendet, die mehr Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser geben.


 

11. Stoffbeutel „Plastik ist voll 90er“

Dieser originelle Stoffbeutel erfüllt gleich dreimal seinen Zweck: Er kann zum Einkaufen benutzt werden und man spart damit Plastiktüten. Außerdem sind die zwei Gründer des Unternehmes einfach zu sympatisch. Und der Spruch auf der Tasche ist einfach genial.


 

12. Strohhalme aus Metall oder Glas

Für die üblichen und völlig un-nachhaltigen Plastikstrohhalme gibt es schon länger umweltfreundliche Alternativen: Strohhalme aus Metall oder Glas. Dabei sehen sie irgendwie auch noch stylisch aus! Gerade für regelmäßige Smoothietrinker (und Cocktailschlürfer!) ist das eine tolle Geschenkidee!
 

13. Flaschenaufsätze von True Fruits

Diese Edelstahlaufsätze sind von True Fruits für die leeren Smoothieflaschen entwickelt worden, die, wenn wir mal ehrlich sind, eigentlich viel zu schade zum Wegschmeißen sind. In den Flaschen können somit Dank neuer Streuer- und Gießer-Aufsätze auch andere Dinge, wie z.B. Olivenöl oder Salz aufbewahrt werden. Gibt’s hier.

 

15. Gutschein für grünes Shopping

Kein Gutschein für die üblichen Konzerne, sondern für Hersteller und Shops, die verantwortungsbewusst handeln. So gibst du Freunden und Familie einen kleinen Anstoß, nachhaltiger einzukaufen. Bei fast allen nachhaltigen Online-Shops kannst du Geschenkgutscheine kaufen und selbst ausdrucken.
 

16. Kochbox selber machen

Kochboxen im Abo sind ein beliebtes Geschenk. Stelle doch einfach selber eine Kochbox zusammen und beschenke damit Freunde und Familie. Damit die Zutaten frisch bleiben, kannst du sie sowieso erst kurz vorm Verschenken in die Box geben – das perfekte selbstgemachte Last-Minute-Geschenk also.

Titelfoto credit @ Annie Spratt [Creative Commons Zero (CC0) Lizenz]

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsored. Meinung und Empfehlungen entstammen meiner persönlichen Überzeugung.
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.
 

Wie steht ihr zu selbstgemachten Geschenken für Nicolaus & Co.? Achtet ihr dabei auf Sinn und Nachhaltigkeit?