Seit ich mehr und mehr von Zuhause aus arbeite, habe ich versucht den perfekten Platz für mein Home Office zu finden – und mit Platz meine ich das, was in meinem gerade mal 25 m2 großen City-Appartement neben Schlafen, Wohnen und Kochen zur Verfügung steht. Nicht gerade ein leichtes Unterfangen. Doch mit ein paar Gestaltungsideen gelingt das kinderleicht – wie das erfahrt ihr heute in Zusammenarbeit mit Poster Store.

Der Kreative Arbeitsbereich in meinem City-Appartement mit neuer Wandgestaltung_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf - Interior-Blog
 
Glücklicherweise ist mein Einraum-Appartement offen, hell und luftig. Es hat Loftcharakter, wenn es eben auch recht überschaubar ist. Bei einem so kleinen Wohnraum fällt es auf den ersten Blick nicht unbedingt leicht Prioritäten zu setzen was die Aufteilung der Wohnräume angeht. Natürlich mochte ich meine boho-inspirierte Couch-Ecke behalten und auch die Küche lässt sich nun mal nicht auslagern. Aber der Arbeitsplatz sollte eben auch seinen Stellenwert zwischen diesen klassischen Wohnbereichen einnehmen – und das möglichst ohne den Platz für anderes einzubüßen.
 

Die passende Deko für Inspiration und Kreativität

Das helle Blau und der Schreibtisch verleihen dem Arbeitsplatz einen Hauch von eigenständigem Wohn- bzw. Arbeitsbereich. Anstatt aber nur auf eine hellblaue Wand zu starren, sollte dem Ganzen noch ein wenig Leben eingehaucht werden und so fand ich diese stylischen Poster bei Poster Store.

Zum einen sorgen sie dafür, dass der Platz wirklich einzigartig und individuell wird. Zum anderen verhelfen sie zu einer Kombinatiin aus Erholung und ein wenig zusätzlicher Inspiration, die es manchmal zum arbeiten braucht. Ich mag besonders das große Poster mit der Riesenwelle, das mich immer ein wenig in Urlaubsstimmung versetzt. Der Bereich wirkt total beruhigend auf mich und egal ob Arbeit oder Lernen für die Uni, ich sitze super gerne hier an meinem Arbeitsplatz – hier könnt ihr die Fashionposter kaufen.

Der Kreative Arbeitsbereich in meinem City-Appartement mit neuer Wandgestaltung_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf - Interior-BlogDer Kreative Arbeitsbereich in meinem City-Appartement mit neuer Wandgestaltung_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf - Interior-BlogDer Kreative Arbeitsbereich in meinem City-Appartement mit neuer Wandgestaltung_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf - Interior-Blog
 

Der richtige Platz für den kreativen Workflow

Mein Schreibtisch stand seit meinem Einzug in dieses Appartement schon immer am Fenster – das machte auch absolut Sinn, denn beim arbeiten kann man viel Licht gebrauchen und es sorgt für eine bessere Stimmung. Aber der Platz direkt vor dem Fenster raubte anderseits so viel Stellfläche und war damait nicht der günstigste Ort. Noch dazu, dass ich meinen alten Schreibtisch einfach nicht mehr sehen konnte. Alles war durcheinander und unordentlich und so endete ich anfangs meistens im Bett oder auf der Couch mit dem Laptop auf dem Schoß – nicht das beste für den Rücken.

Ich brauchte einen Platz, der genügend Ruhe bot und den ich nicht mit anderen (Freizeit-) Aktivitäten teilen musste, denn gerade wenn man von zuhause aus arbeitet, wird die die Trennung zwischen privat und Arbeit doch noch wichtiger!
 
Der Kreative Arbeitsbereich in meinem City-Appartement mit neuer Wandgestaltung_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf - Interior-BlogDer Kreative Arbeitsbereich in meinem City-Appartement mit neuer Wandgestaltung_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf - Interior-Blog
 

Ein Schreibtisch für kleine Stellflächen

Als erstes suchte ich mir daher einen besseren Platz und der war wider Erwarten eben nicht vor dem Fenster, sondern seitlich daneben. Um diesem Platz seine nötige Intention zu verleihen, habe ich als erstes angefangen die Wand in einem hellen, beruhigenden Blauton zu streichen. Dazu kam ein neuer Schreibtisch, den ich direkt vor die Wand stellte um mögliche Ablenkungen auszublenden.

Der Schreibisch selber sollte so simple wie möglich sein. Kein Schnickschnack und vor allem nicht zu groß, denn ich hatte nur etwa 1,30 Meter Stellfläche übrig. Dafür sollte er aber ein bisschen Platz zum Verstauen bieten. Ich habe mich also für dieses weiße Hochglanzexemplar entschieden. Er hat die perfekte Größe und bietet mit seinen zwei Schubladen genügend Platz um viel Kleinkram zu verstauen, der den Arbeitsplatz sonst unruhig wirken ließe.

Der Kreative Arbeitsbereich in meinem City-Appartement mit neuer Wandgestaltung_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf - Interior-Blog
 

Stauraum in einem kleinen Home Office schaffen

Um dem Arbeitsplatz das nötige Finish zu verleihen durften noch ein paar weitere Dekoelemente einziehen. Aufbewahrungshelfer wie diese Drahtkörbe sind super nützlich dem Kleinkram im Chaos seine Ordnung zu geben. Ansonsten versuche ich es eher minimalistisch am Arbeitsplatz zu halten um mich nicht ablenken zu lassen. Daher verschwinden die meisten Büro-Teile einfach in den großen Schubladen.

Der Kreative Arbeitsbereich in meinem City-Appartement mit neuer Wandgestaltung_liebewasist.com - LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf - Interior-Blog

Fotografie: Leah Bethmann (Seite noch im Aufbau)

Ausstattung: diverse Poster und Rahmen von Poster Store.

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Poster Store. Meinung und Empfehlungen entstammen meiner persönlichen Überzeugung.Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.
 

Welche Elemente dürfen an eurem Arbeitsplatz nicht fehlen?