Für gewöhnlich stelle ich mir jeden Freitag die Frage, wie denn mein Wochenende aussehen mag. Meistens habe ich dann eine Vision im Kopf, von einem schönen Outfit, treffen mit Freunden, essen gehen und all den schönen Dingen eben, zu denen man unter der Woche nicht kommt. Und dann blinzle ich nur einmal und schon ist das Wochenende wieder vorbei und eigentlich habe ich keines dieser Dinge gemacht. Kommt euch das auch bekannt vor?
 

Das Internet, dein bester Freund

Das Wochenende ist verflogen wie im Nichts. Vielleicht liegt es aber eben auch daran, dass ich derzeit eher ausschließlich am Lernen bin, um mich auf die letzten Prüfungen am nächsten Donnerstag vorzubereiten. Dieser Umstand und auch, weil ich mich ich in dieser Phase so einsam fühle, lassen mich mehr denn darauf freuen, wenn diese Prüfungsphase vorbei ist und ich in die wohlverdienten Semesterferien starte. Und wer würde sich nicht einsam fühlen, wenn er jeden Tag Stunde um Stunde am Schreibtisch sitzt um zu lernen und der einzige menschliche Kontakt, der einem noch bleibt, wickelt sich über What’s App, Instagram und dem Internet im Allgemeinen ab?! Ich übertreibe natürlich maßlos, doch so mancher Tag fühlt sich gerade so an.


 
Haarige Veränderungen?!

Und da es von meiner vergangenen Woche nicht allzu spannendes zu berichten gibt, erzähle ich euch lieber was bisher schon für diese Zeit ansteht. Am Freitag danach geht es nämlich erstmal direkt zu Redken. Falls ihr euch nicht erinnern könnt, im April wurde ich bereits einmal vom Redken-Team hier in Düsseldorf eingeladen um mir die Haare tönen zu lassen. Inzwischen ist der dunkle Nuss-Schoko-Ton natürlich längst wieder ausewaschen. So ganz sicher bin ich mir auch immer noch nicht, ob sie wieder so dunkel werden sollen oder dieses mal sogar heller. Zudem soll auch mein Clavi-Cut eine längst überfällige Auffrischung haben – in den letzten Wochen habe ich meine Friseurbesuche nämlich ganz schön vernachlässigt.


 
De-Stressing in Berlin

Und schließlich habe ich ja schon verraten, dass es zu meinen Eltern nach Berlin an den Stadtrand geht um mal ordentlich zu ent-stressen. Ich hoffe, dass sich das Wetter noch überzeugen lässt etwas stabiler zu bleiben – und bitte bei angenehmen Sommertemperaturen und Sonnenschein! Aber wer sind wir schon, dass wir uns vorstellen, das Wetter mit Gedankenkraft ändern zu können?! Ich versuche so oder so immer das Beste daraus zu machen.

Nach diesem kurzen Weekender bleibt mir also nur euch noch einen wundervollen Sonntag und ab morgen einen schöne neue Woche zu wünschen! Wenn ihr noch ein bisschen mehr Inspiraton sucht, schaut mal in den letzten Beiträgen vorbei:
Ein Upgrade des Midi-Rockes
Noch ein Midi-Rock, die Denim-Version
Das Comeback des Jahres: Wickelkleider
Tipps gegen Blase in High Heels
Meine Haut-Routine in stressigen Phasen
 
Over and out.
 

Wie erlebt ihr solche Tage und Wochen, in denen die Zeit einfach an einem vorbeirast? Und was würdet ihr mir raten, heller oder dunkler mít dem Haarton?