Was für eine abwechslungsreiche Woche. Zumindest was das Wetter angeht: hatten wir es am vergangenen Sonntag noch mit sommerlichen Temperaturen von 26- 28 Grad zu tun, ist seit Freitag der Herbst endgültig zurückgekehrt. Grund genug es sich zuhause gemütlich zu machen. Und sich am besten auch auf die bevorstehenden Feiertage vorzubereiten. Nein, ich spreche nicht von Weihnachten, was aber auch schon in 10 Wochen soweit ist! Am 31. Oktober ist Reformationstag, dieses Jahr ein Feiertag in ganz Deutschland.

Anderswo wird dieser Tag v.a. mit einem Herbstboten zelebriert: dem Kürbis zu Halloween. In diesem Weekender geht es daher kürbis-rund. Rezepte, Inspiration und Deko, alles dabei!

Photo by Roberto Caruso

 

Kürbis schnitzen mal anderes – und gar nicht kitschig!

Kürbisse sind der Deko-Trend im Herbst! Aber persönlich ist mir diese Art von Dekoration meistens zu kitschig. Dass das auch anders geht und vor allem stilvoll, beweist diese schöne Dekoidee, auf die ich in der vergangenen Woche im Netz gestoßen bin.

Weiß sieht immer edel aus! Und wenn man dazu auch noch keine Lust aufs Kürbisschnitzen hat, umso besser. Diese tolle Idee von Chatelaine ist ganz einfach nachzumachen. Einfach einen (Zier-) Kürbis aushöhlen, weiß anmalen und mit einem Blumenbouquet schmücken. Und Halloween kann kommen!
 

Halloween-Filme für Angsthasen

Egal, ob Filme wie „Scream!“ oder Serien wie „The Walking Dead“. Bei Grusel-Szenen kneife ich die Augen ganz fest zusammen und halte mir dir die Ohren zu, denn ich bin ein absoluter Angsthase. Wenn ich es irgendwie doch bis zum Ende durchgehalten habe, stehen mir wochenlang schlaflose Nächte bevor. Kurz gesagt: Horrorfilme sind für mich so schwer zu ertragen wie Jogginghosen für Karl Lagerfeld. Aber es gibt auch die Gruselfilme der witzigen Art:


 
Allen voran natürlich Hokus Pocus!

Die Sanderson-Schwestern, Sarah (Sarah Jessica Parker), Winnifred (Bette Midler) und Mary (Kathy Najimy) erfüllen eben das Hexen-Klischee so gut wie niemand anders seit 1993, als der Film im Kino lief.


 
Die Addams Family

Den Spruch „Keine Familie ist normal“ hört man oft, hier stimmt er aber wirklich! Die Addams Family ist die wohl berühmteste Horror-Familie der Welt. Und das Gute: der Spaß-Faktor überwiegt den Grusel-Faktor.


 
Sweeney Todd

Ein Grusel-Film mit Johnny Depp: „Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street“. Definitiv ein relativ sanfter Halloween-Film mit Musical-Einlagen, den man gesehen haben muss!


 
Harry Potter

Am besten gleich der ganze „Harry Potter“ … dafür braucht man auch zwei Feiertage, die uns dieses Jahr glücklicherweise vergönnt sind.


 
Für alle, die lieber Serien suchten: Charmed

Ich war früher ein riesen Fan von „Charmed – Zauberhafte Hexen“. Bei 8 Staffeln hat man ein langes Serien-Marathon-Vergnügen.

Photo: Instagram/shekeepsalovelyhome

 

Halloween-Cocktails für den gemütlichen Abend oder die Party

Der amerikanische Feiertag wird ja auch bei uns immer beliebter. Auch wenn ich persönlich nie wirklich Halloween gefeiert habe, bietet das Fest den perfekten Anlass Freunde mit einem Umtrunk zu überraschen. Falls ihr also auf der Suche nach dem perfekten Cocktail-Rezept für diese Gelegenheit seid,  habe ich hier mal meinen Favoriten für ein gruselig-stilvolles Fest rausgesucht:
 

White Pumpkin Cocktail

Ein glamouröser Drink á la „The Great Gatsby“, der besonders elegant in einer Vintage-Sektschale wirkt. Fast möchte man diesem Cocktail eine eigene Mottoparty widmen. Genevieve Morrison hat diese Cocktail-Inspirationen auf Shekeepsalovelyhome.com geteilt:

Zutaten

6 cl Vanille Vodka
6 cl ungesüßte Mandelmilch
1/2 TL Honig (oder Agevendicksaft)
eine Prise Kürbisgewürz* (lässt sich ganz einfach selber machen. Dafür 3 TL Zimt mit 2 TL gemahlenem Ingwer. 1 1/2 TL gemahlene Gewürznelken und 2 TL gemahlenem Muskatnuss mischen)

Zubereitung

Vodka, Mandelmilch, Agavendicksaft/ Honig und Eis in einen Shaker geben, kräftig schütteln und in ein kaltes Glas füllen. Eine Prise Kürbisgewürz dazu geben, fertig.

Photo by Cala on Unsplash

 

Food-Facts über den Kürbis

Dass der Herbst eine durchaus gesunde Jahreszeit ist, trotz der vielen Weihnachtsnaschereien, die nun schon im Supermarkt erhältlich sind, haben wir wohl dem kulinarischen Zeichen des Herbstes überhaupt! Der Kürbis ist kalorienarm, gesund, aromatisch und so wunderbar vielfältig einsetzbar in der Küche.

Als wichtiger Lieferant für Vitamine (u.a. Beta-Carotin als Vorstufe vom Vitamin A), Mineralstoffe (Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen) und sättigende Ballaststoffe, gibt es eine Vielzahl von essbaren Speisekürbisse. Zu den beliebtesten gehören der nussig-buttrig schmeckende Butternusskürbis, der pikante Muskatkürbis, der Klassiker Hokkaido und auch der Spaghettikürbis, der sich mit seinem fädigen Fruchtfleisch als Spaghettie-Ersatz verwenden lässt.
 

Seid ihr auch so große Kürbis-Fans? Und feiert ihr Halloween oder macht ihr es euch lieber zuhause auf der Couch gemütlich?