So richtig weiß ich heute gar nicht wo ich anfangen soll und das obwohl ich doch eine Menge zu erzählen hätte nach einer Woche in Berlin. Aber so richtig viel ist eben doch nicht passiert. Die Woche hat ja noch mit relativ gutem Wetter begonnen, doch schon bald folgte diese typische Osterkälte – könnt ihr euch erinnern, wann es Ostern das letzte mal schön und warm war?

A little bit of Seoul in Berlin when eating Bibimbap at Yam Yam – Alte Schönhauser Str. 6, 10119 Berlin.

 

Ein Stückchen S(e)oul in Berlin

Die letzte Woche habe ich also v.a. genutzt um Zeit mit meiner Familie zu verbringen und Freunde zu treffen, die ich schon länger nicht mehr gesehen habe. So war ich mehrmals in der Innenstadt unterwegs und habe mit einer meiner besten Freundinnen mal wieder nach Lust und die koreanische Küche genossen. Bei Yam Yam in der Alten Schönhauser haben wir uns Bibimbap und gedämpfte Mandus gegönnt. Eine tolle Erinnerung an Seoul vor eineinhalb Jahren! Danach gab es außerdem noch Matcha-Latte und Matcha-Tiramisu im Mamecha, einem japanischen Café in der Mulackstraße.


 
Klar dass ich die Zeit in Berlin auch genutzt habe um mal wieder mit meiner Ma in der Küche zu stehen. Neben der veganen Quiche Lorraine, die ich euch am Freitag gezeigt habe, gab es auch einen super fluffigen Schokokuchen mit einer knackigen Kruste außen.

Sometimes less is more: this sunnies is all I kept from shopping during the Glamour Shoppung Week – shop them here.

 

Ausbeute bei der Glamour-Shopping-Week

Außerdem wartete eine riesen Karton-Flut auf mich. Ich hatte die tollen Codes der Glamour-Shopping-Week in der Woche davor nämlich glühen lassen und eine ganze Menge zu meinen Eltern bestellt um meine Caspule Warrobe aufzufüllen. Das Resultat war am Ende jedoch mehr als ernüchternd. Das liegt nicht unbedingt daran, dass mit die Teile nicht gefallen hatten, aber bei einer Petitegröße hat man es eben doch schwer die passende Größe zu finden. Ich bin wirklich dankbar, dass es in einigen Onlineshops inzwischen Petite-Kategorien gibt. Das sind andere aber auch und so sind die kleinsten Größen schnell ausverkauft. So durfte nur diese Sonnenbrille bleiben und vorerst ein Rock bei dem ich mir noch nicht sicher bin.


 
Der Ideensalat in Düsseldorf

Am Samstag ging es dann sehr früh wieder zurück nach Düsseldorf, denn mich erwartete zusammen mit sechs anderen Bloggern ein Workshop von Ideensalat im Hotel Indigo! Ein Tag vollgepackt mit Informationen, Ausstausch, Tipps und Tricks. Bei so einem Workshop erfährt man aber auch nicht immer nur Gutes. So wurden unsere Blogs nacheinander analysiert und kleine Unfeinheiten zu Tage befördert. Am Ende rauchten uns wohl allen die Köpfe. Und meine To-Do-Liste ist nun gefühlt endlos lang und in den nächsten Wochen werde ich wohl einige Zeit damit verbringen diese abzuarbeiten. Doch ein kleiner Urlaub vom Urlaub sei mir gegönnt. Die Woche startet ja erst am Dienstag wieder und ich hoffe dass ihr die verbleibenden Ostertage auch zum entspannen nutzen könnt.

Wie ist eure Ausbeute bei der GSW ausgefallen? Und wie verbringt ihr die Ostertage?

Merken