Mode und kleine Frauen. Zwei Themen, die sich nicht immer einfach vereinbaren lassen. Denn damit, einfach eine Größe kleiner zu kaufen, ist es noch nicht getan. Dass ich es nicht immer leicht habe mit meiner Petite-Größe, dürften treue Leser bereits wissen. Doch Probleme, die richtige Kleidung zu finden, haben schließlich viele Frauen – ob groß, ob klein, zierlich oder kurvig.

Auf der Suche nach dem persönlichen Stil ist es wichtig, den eigenen Körper gut zukennen. Dazu gehört auch, zu wissen, wo die kleinen Problemzonen liegen. Und viel wichtiger noch, welche Schnitte und Silhouetten ihm schmeicheln. Das Online-Label FASHION5 hat in diesem Sinne „Be authentic, denn das steht dir am besten!“ ins Leben gerufen – eine Kampagne für dich und deinen eigenen Stil, so wie du bist.

Jeansjacke mit Stickereien von FASHION5 hier*
Longbluse im Karo-Design von FASHION5 hier*
Velour-Hoodie von FASHION5 hier*
Hose: WE // sehr ähnliche Fake-Lederleggings hier
Schuhe: Lost Ink // gleiche Schnür-Boots mit Ösen hier
Tasche: Love Moschino // gleiche (vegane) Statement-Bag mit Fransen hier
Sonnenbrille: Komono // gleiche Sonnenbrille mit Tortoiseshell-Muster hier

 

Wir wollen immer das, was wir nicht haben können

Im Englischen gibt es diesen Spruch: „The grass is always greener on the other side.“ Im übertragenen Sinne, finden wir oft genau das am attraktivsten, was wir nicht haben. Wer mit einer vollen Lockenmähne gesegnet ist, wünscht sich glattes Haar. Und kleine Frauen träumen eben davon, ein paar Zentimeter größer zu sein.

Doch was sagt uns das? Dass es nichts bringt, an sich und seinem Körper herumzumäkeln und sich durch ewige Vergleiche mit anderen herunterzuziehen. Stattdessen sollten wir uns so annehmen, wie wir sind. Der Figurtyp hindert uns nicht daran, den eigenen Stil zu finden und damit glücklich zu werden. Das Repertoire an Styling-Kniffen, das uns die Mode bietet, ist schließlich groß genug!


 
Volumen ausgleichen

Jacken, Blusen und Shirts mit voluminösen Ärmeln sind dieses Jahr absolute Trend-Pieces. Und auch kleine Frauen können voluminöse Kleidungsstücke tragen! Der Trick dabei ist, die richtigen Kombinationsmöglichkeiten zu finden. Das bedeutet: Zu einem voluminösen Oberteil immer etwas Figurbetontes tragen, wie Skinny-Jeans, Leggings oder einen eng geschnittenen Rock.
Umgekehrt kombiniert man als Petite zu einem ausgestellten Rock oder weiten Hosen figurbetonte Tops oder Shirts.


 
Hosen extralang oder knöchelfrei

Das ewige Hosenproblem. Die meisten normalen Hosen können kleine Frauen nicht tragen, weil sie viel zu lang sind. Was bei normal großen Frauen eine 7/8-Hose ist, sitzt bei Petites gerade richtig. Zum Glück aber gibt es auch hier ein paar Tricks: die Hose unter den Knien raffen zum Beispiel funktioniert bei engen Hosen wie der Leggings und Skinny-Jeans super! Weitere Hosen sollte man lieber in Kurzgrößen kaufen. Diese sind ideal bei einer kleinen Körpergröße, da sie die Fesseln und Knöchel frei lassen, wodurch die Beine optisch länger wirken.

Kleine Frauen, die knöchelfrei irgendwie blöd und zu Hipster-mäßig finden, können zum anderen Extrem greifen: überlange Marlene-Hosen. Der gerade Schnitt wirkt Wunder und schummelt einige Zentimeter dazu. Nur nicht übertreiben! Die Hosenbeine sollten auf keinen Fall auf dem Boden schleifen!


 
Petite-Layerings mit nahtlosem Übergang

Was mir früher wie ein No-Go erschein, geht trotzdem! Auch kleine Frauen können Layering-Looks tragen, sollten aber darauf achten, dass möglichst wenige Kanten entstehen. Klingt zunächst kompliziert, aber:

Die Longbluse in diesem herbstlichen Lagen-Look ist hinten etwas länger. Gerade der Vokuhila-Schnitt ist perfekt für Layerings bei kleiner Körpergröße, der Ton-inTon, fließend in die schmale Leder-Leggings übergeht. Mit dem stylischen Velour-Hoodie drüber und den Stickereien auf der Denimjacke ergibt sich ein herbstlicher Lagenlook, der den Blick automatisch auf die lange Bluse von der Körpergröße weglenkt. All diese kleinen Details mogeln optisch etwas Größe dazu.
 

Shop the Look: Gutschein-Code

Habt ihr Lust den Look nachzushoppen? Mit dem Gutschein-Code „liebewasist20“ bekommt ihr noch bis zum 31.10.2017 20% Rabatt auf eure Bestellung – auf das gesamte Sortiment (*ab einem Mindestbestellwert von 30 Euro).

 
Fotografie / photography: Sarah Pritzel

*PR-Samples. Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von FASHION5.
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.
 

Welche Probleme habt ihr beim Mode-Shopping? Seid ihr ganz ihr selbst bei euren Outfits?