Der erste Tag Fashion Week liegt hinter uns und um euch quasi ein Live-Update aus Berlin zu geben, gibt es heute eine Art Follow-Me-Around im Blogformat und auch den ersten Look.
 

Welcome to Berlin

Meine Ankuft am Montag bei meinen Eltern am Berliner Stadtrand war spät, sodass ich qausi einfach nur ins Bett gefallen bin. Am Dienstag morgen ging es dann aber auch gleich los ins Mode-Getümmel. Zunächst Check-In in unserer kleines Loft direkt in Berlin Mitte und somit auch endlich ein Wiedersehen mit meiner lieben Eve. Ein kleines Fresh-Up und schon ging es auf zum ersten Event von Styleranking, die sich diesesmal als besondere Location den „The Beach“ ausgesucht haben. In mitten von Sand und Beach-Volleyball-Athmosphäre gab es also eine erste Verschnaufspause und eine kleine Stärkung bevor es zur ersten Fashion-Show bei Ewa Herzog geehen sollte. Dachten wir …

Hose: Sweewe // ähnliche Buisness-Hose hier
Shirt: Banana Republic // gleiches Statementshirt hier
Weste: Edited the Label // gleiche Longweste hier
Schuhe: Oasis // gleiche Mid-Heels mit Blockabsatz hier
Tasche Parfois // ähnliche silber farbenen Clutch hier
Sonnenbrille: Komono // ähnliche Sonnenbrille mit Tortoiseshell-Muster hier

 
Denn es wäre wohl keine echte Berlin Fashion Week, wenn nicht doch irgendetwas schief ginge – und wie es so schön heißt, es kommt ersten immer anders und zweitens als man denkt.
So kam es also, dass wir in unserem Fashion Week-Kalender Update eine andere Uhrzeit zu stehen hatten, als die eigentliche Show stattfinden sollte. Während wir also gemütlich in unseren Liegestühlen am „Beach“ saßen und an unseren Drinks schlürften, fand die Runwayshow von Ewa Herzig ohne uns statt.
Doch man soll ja immer das Positive sehen und so hatten wir zwar diese Show verpasst, aber gleichzeitig auch mehr Zeit für die anderen Termine auf unserer Liste gewonnen.


 
Die neuesten Styles auf der Panorame Berlin

Auf der Suche nach den besten Shooting-Location ging es also quer durch die Stadt. Das Wetter am Dienstag war wirklich herrlich und sonnig – was allerdings nie die besten Bedingungen für gute Fotos sind. So beschlossen wir erstmal Richtung Messedamm aufzubrechen, wo dieses Jahr die Panorama stattfindet.

Ich war schon häufiger auf solchen Messen, aber muss gestehen, dieses mal haben mich die Aussteller wirklich von den Socken gehauen. Es waren viele Dänen und Briten vertreten, die allesamt so schöne Kollektionen vorstellten, dass man am liebsten direkt von der Kleiderstange geshoppt hätte. Visitenkarten wurden ausgetauscht und auch das eine oder andere Businessgespräch geführt.


 
Erster Fashion Week-Look – stylish but casual

Nach der Messe ging es wieder zurück Richtung Mitte, wo inzwischen gute Lichtverhältnisse zum shooten herrschten – Golden Hour.
An diesem ersten Tag der Fashion Week habe ich meinen Look ganz bewusst casual gehalten. Nichts ist schlimmer als sich ständig an den Kleidern zupfen zu müssen und für die angenehmen Temperaturen bei 20 °C lag ich mit der Kombi absolut richtig.
Wie ihr seht durfte die graue Businesshose mit, genauso wie das Statementshirt und meine geliebte schwarze Longweste. Ein guter Mix aus meinen derzeitigen Favoriten! Und auch die silbernen Birkenstocks mussten mit, durften aber faierweise nicht mit in dieses Lookbook – denn sind wir mal ehrlich, die Mid-Heels zu diesem Streetstyle sind doch so viel cooler.

Den Abend haben wir übrigens beim Vietnamesen ausklingen lassen und uns auf unsere weichen Betten im Loft gefreut.
Übrigens war ich auch fleißig am Insta-Stories posten und hoffe, dass ihr ein paar spannende Einblicke mitbekommen habt. Natürlich geht es auch den Rest der Woche fleißig hier weiter.

Fotografie / photography: Patrick Piel
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.
 

Habt ihr solche „Pannen“ auch schon erlebt? Versucht ihr dabei immer das Positive zu sehen?
Und zu welcher Tageszeit shootet ihr am liebsten?