Picture @arizonafoothillsmagazine.com

 
Es ist Mai und eigentlich sollte uns im besten Fall die Sonne auf den Bauch scheinen. Doch das derzeitige Wetter hat wohl irgendwie andere Pläne als Sonne. Schöne Beine wünschen wir uns aber wohl alle und das nicht nur im Sommer, sondern am besten sofort!

Eigentlich sollte es heute nämlich einen ganz anderen Beitrag für euch geben. Doch nach 2 Tagen Frühling am Wochenende war es mit dem sonnigen Wetter auch schon vorbei. Der Dauerregen hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht und sämtliche Shootingprojekte diese Woche buchstäblich ins Wasser fallen lassen. Ich kann euch gar nicht sagen, wie Leid ich dieses Aprilwetter bin, dass uns nun auch noch in den Mai hinein zu begleiten scheint.
Dennoch bin ich sicher, der Sommer kommt bestimmt. Und für den SOS-Modus habe ich euch ein paar unkomplizierte Tipps für top-gepflegte Sommerbeine zusammengestellt.

Picture @bravo.de

 

Exfolieren und Enthaaren für seidenglatte Beine

Zur Enthaarung und Pflege schöner Beine ist eine saubere Grundlage notwendig. Ein Peeling mit Massagebürste oder Körperpeeling wie dem von Bodylind von Annemarie Börlind ebnet die Hautoberfläche und entzerrt eingewachsene Härchen. Nach dem Peeling sollte man Wechselduschen durchführen – Oma hat die klassischen Kneipp-Bäder nicht umsonst gemacht. Das schließt die Poren und bringt die Zirkulation in Schwung.

Rasieren oder Epilieren sollte man die Beine am Abend, um die Haut nicht umgehend Sonnenlicht und Cremes auszusetzen. Sie sollte auch bei leichten Reizungen, vollständig ruhen. Der Lavendel-Sandelholz Körperbalsam von Dr. Hauschka wirkt am kommenden Morgen kurierend.
Am Morgen sind die Beine häufig geschwollen und die Härchen eingedrückt. Warmes Duschwasser reizt die Haut zusätzlich. Rasierer mit drei und mehr Lamellen heben das Haar mit der ersten, schneiden mit der zweiten und die restlichen rechen über die Haut. Das führt schnell zu Hautirritationen. Ein Rasierer sollte spürbar und gut in der Hand liegen. Für eine effektive Enthaarung ist letztendlich das Gerät, das den Großteil von selbst leistet, verantwortlich.
 

Selbstbräuner für die Beine

Selbstbräuner trägt man am besten etwa vier Stunden vor dem Zubettgehen auf. Effektreich und duftneutral ist etwa die Selbstbräunungslotion von Lavera. Im Spray-Format versprechen Selbstbräuner ein leichtes Auftragen – allerdings nur für Geübte denn es entstehen schnell Streifungen. Um die Wirkung der Produkte bestens zu nutzen, eine Teelöffel große Menge Creme in eine Hand geben und auf die frisch eingecremten Beine kreisförmig auftragen. So lässt sich die Crememenge gut kontrollieren.

 

Insektenstiche und blaue Flecken kaschieren

Selbstbräuner kaschieren zum Teil auch blaue Flecken und Äderchen. Erste Hilfe bei Hämatomen verspricht aber wie beim Sport die PECH-Regel: Pause – Eis – Kompression – Hochlagern. Von direkter Kühlung wird allerdings abgeraten; zwischen Eisbeutel und Haut sollte zum Schutz ein dünner Stoff, beispielsweise ein Handtuch, liegen. Cremes mit Arnika unterstützen den Heilungsprozess. Produkte mit Antihistaminika und Spitzwegerich helfen dagegen bei Mückenstichen. Punktuell heiße Kompressen oder Eis wirken entspannend. Nicht zuletzt schützt vor Mückenstichen der konsequente Schutz, zum Beispiel mit Ölen mit Nelken als Alternative zu chemischen Sprays.


 
Shaping für Sommerbeine

Es muss nicht immer gleich ein Marathon sein, aber eines ist sicher, regelmäßiger Sport formt schöne Beine! Kniebeugen beim Zähneputzen, beim Kaffeemachen auf den Fußballen trippeln und mit dem Fahrrad zur Arbeit! Auch kleine Übungen zeigen Wirkung und machen diie Beine sommerfit – und das ist ihnen anzusehen. Zusätzlich schadet ein Körperöl gegen Cellulite wie das Birken-Öl von Weleda nicht.

Und zu guter letzt wieder ein Tipp von Mama: trinken, trinken, trinken. Der Körper braucht viel Flüssigkeit um Stoffelwechsel und Fettverbrennung anzuregen. Außerdem macht ausreichende Wasser die Haut von innen heraus praller und das macht Dellen weniger sichtbar.
 

Seid ihr schon sommerfit? Was macht ihr für schöne Beine und einen perfekten Sommerteint?