Ob zu zweit oder allein, zum herzigsten Tag des Jahres darf es auch was herziges auf den Teller geben. Valentinstag wird gerne mal mit einer Schachtel Pralinen und dem obligaten Gläschen Champagner suggeriert. Dass Naschen und Anstoßen auch anders, und auch etwas gesünder gehen, soll an dieser Stelle bewiesen werden.

IMG_20150211_160651① Der Klassiker: klingt im Deutschen etwas ungraziös („schokoliert“), macht mit Toppings wie Kokosflocken, gerösteten Haselnüssen oder Pistazien und den Worten „chocolate dipped“ aber einiges her.
Chocolate Dipped Strawberries: Schokolade im Wasserbad schmelzen, Erdbeeren eintauchen, bestreuen, fertig!

IMG_20150211_173243② Für Rohkost-Freunde und Energiebündel – Raw-faello:
80 Gramm Kokoscreme (fester Anteil der Kokosmilch), 40 Gramm Mandelmus, ca. 100 Gramm Kokosflocken, 1- 2 EL Agavendicksaft, Messerspitze Mark einer Vanilleschote (alternativ Vanillearoma), sowie ganze Mandeln, Kokosflocken zum Bestreuen …

Alles bis auf die Mandeln und Flocken zum Bestreuen miteinader vermengen (danach am besten 20- 30 Minuten kalt stellen), kleine Kügelchen daraus formen und jeweils eine Mandel mit hineinkneten. Kugeln in Kokosflocken wälzen. Falls sie so lange halten, im Kühlschrank aufbewahren!

IMG_20150208_153608③ Der Franzose – Mousse au chocolat:
400 Gramm Seidentofu, Messerspitze Mark einer Vanilleschote, Agavensirup oder Kokosblütenzucker nach Geschmack, 200 Gramm Zartbitterschokolade (alternativ für weiße Mousse weiße Reismilchschokolade, z.B. von Bonvita) …
Mit dem Stabmixer pürieren, etwa 1 Stunde kalt stellen.

IMG_20150210_162553④ Kein Tatortkrimi, aber ausreichend eiskalter Spaß für 87:54 Minuten Spielfilmlänge – Frozen yogurt-Herzen:
Sojajoghurt gegebenefalls mit etwas Agavensirup süßen und in herzförmige Silikon-Eiswürfelförmchen (z.B. von IKEA) geben. Nach 3- 4 Stunden im Gefrierfach einfach aus der Form lösen. Schmeckt super in Kombination zu Beerenfrüchten wie Blau- und Himbeeren!

IMG_20150210_163342⑤ Geht eigentlich immer – Pink Drink:
5- 6 (gefrorene) Himbeeren in einem Sektglas mit Rosé-Sekt (oder Champagner) auffüllen … als alkoholfreie Alternative würde sich Rhabarbersaft eignen – aber mal ehrlich, ein bisschen Spaß muss sein.

Steht dem Filmeabend zuhause oder der V-Day-Party mit den Mädels wohl nichts mehr im Weg. Stößchen!