Every season I notice myself gravitating towards certain fashion trends and there really are no rules to them! They’re always coming back in new forms or vanishing for a couple of years at a time.

 
Jede neue Saison bemerke ich die Anziehungskraft, die von bestimmten Fashion-Trends ausgeht. Natürlich wird der Input solcher Trends umso größer, seit ich die Fashionweeks in Berlin besucht habe – wir erinnern uns an letzten Sommer und hätten es wissen müssen, dass florale Details ganz groß werden! Doch bei all diesem Einfluss ist es am Ende noch umso wichtiger genau das herauszupicken, was einem selbst gefällt.

Das ist die Sache mit Trends – es gibt eben keine Regeln! Sie verschwinden für eine Zeit lang und kommen dann meistens auch wieder. Mit dem Übergang in den hoffentlich bald kommenden Frühling – die Wetterprognosen stehen günstig für die kommende Woche! – habe ich daher die (wirklich!) einzigen Sonnenstunden während meines Besuchs in Berlin genutzt und einen Look zusammengetragen, der meine Fashion-Favorites miteinander vereint. Welche Trends das sind und welche ich dieses Jahr noch auf meiner Liste habe, seht ihr also heute!

I’ve rounded up my personal favorite spring 2017 trends: all that matters is that I like to wear them, so they’re on my list!

 

Das gewisse Extra zum Denim-Evergreen

Ob flared, fitted oder skinny, diese Saison geht es nicht um den Schnitt der stylischen Denims, sondern wie sie verziert sind – namentlich mit coolen oder verspielten Stickereien oder Patches, embroidered Details. Ob Flora und Fauna oder Alltagsmotive, die Stickereien adden das gewisse Extra auf Jeans& Co. Mir haben es vor allem die fast schon wie schrullige Tapete wirkenden Blumendetails angetan, die sich auf der dunklen Skinny-Jeans zum Used-Look am Saum gesellen.

I always liked my denim a little roughed up and textured. But the more I see emboidered details on denim, the more I’m all for the trend.

 

Nostaligisches Blumenmuster trifft Designer-Freigeist

Die 70er bestimmen schon mehrere Saisons unsere aktuellen Trends und auch in letzter Zeit findet ein Aspekt immer größeren Anklang: mit Folklore wird der Gegenentwurf der von der Schnelllebigkeit unseres von Likes getriebenen Alltags salontauglich. Die globale Idee dahinter ist boho’esque Gelassenheit. Erinnert an einen geputzten Hippie und findet sich in den spitzen Ballerinas aus geblühmtem Jacquard wieder.

It seems like every women is wearing a classic trench coat these days. Of course I felt in love too, when I spottet this black one with A-line cut.

 

Trench ist Trend

Ein Trend, von dem ich nach wie vor nicht loskomme, ist der Trenchcoat! Und das ist auch kein Wunder, denn diese Mantelform hat eine lange Tradition: 1897, als Thomas Burberry die wasserabweisenden und strapazierfähigen Mäntel für die Standardausrüstung der britischen Armee entwickelte, hätte noch niemand gedacht, dass der Trench solch einen Ruhm einheimst. Heute aber ist er der Übergangs-Klassiker schlechthin und findet sich in verschiedensten Formen und Farben, so auch in diesem schwarzen Modell mit A-Linie.

Trench: Asos Petite // gleicher schwarzer Trenchcoat in A-Linienschnitt hier oder Regular hier
Jeans: New Look Petite // gleiche grau verwaschene Skinny-Jeans mit embroidered Details hier
Bluse: H&M (vintage) // ähnliches oversized Hemd hier
Schuhe: Asos // gleiche Ballerinas aus geblühmten Jacquard hier
Tasche: Love Moschino // gleiche vegane Statement-Bag hier
Taschengurt: Orsay* // ähnlicher Taschengurt mit floralen Details hier oder hier

*zur Verfügung gestelltes Produkt

 

Jede Menge Streifen auf der Liste

Und was eben auch immer geht, sind Streifen. Im heutigen Look bin ich zwar noch ganz streifenfrei, aber das wird sich schon mit der nächsten Online-Bestellung ändern – mein Kleiderschrank hat sich schließlich um gut 60% minimiert und muss aufgefüllt werden. Streifen, maritime Anklänge und weiterhin ein bisschen Pop of Colour gehören für mich auch in den Frühling!

Auf welche Trends setzt ihr dieses Frühjahr? Und gibt es Evergreens, die ihr jedes Jahr wieder tragen mögt?