Wer schön sein will, muss vor allem eines, essen! Wir lernen es gewissermaßen von Kindesbeinen an: wer sich bewusst und ausgewogen ernährt, bleibt nicht nur schlank, sondern wird auch mit einer schönen Haut, gesunden Haaren und kräftigen Nägeln belohnt.

Eigentlich ist es kein Geheimnis, aber dennoch mache ich hier auf dem Blog nur wenig Wind darum. Wer es noch nicht weiß, erfährt es hiermit heute offiziell: ich studiere Medizin. Und das mag wohl auch einer der Gründe sein, warum ich ein solch großes Interesse daran habe, immer wieder zu hinterfragen, was uns als Mensch ausmacht und was uns gut tut – unserem Körper und unserer Seele. Heute verrate ich euch, welche Lebensmittel dafür unbedingt auf den Teller müssen und welche Rezepte sich daraus zaubern lassen!
 

Schönheit kommt von innen

Neben der richtigen Creme, dem Gesichtswasser und der Detox-Maske sorgt vor allem die richtige Ernährung für eine strahlende Haut. Sie versorgt den Körper zum Beispiel mit wichtigen Spurenelementen wie Zink, das Unreinheiten verhindert, und Antioxidantien, die unsere Zellen vor freien Radikalen schützen und so den Alterungsprozess der Haut verlangsamen.

Und auch für den Teint können die richtigen Lebensmittel einiges bewirken. Wie und welche Lebensmittel, das erfahrt ihr hier im Beitrag für eine natürliche Bräune.
 

Schutzschild für die Haut

Eure Haut ist fahl und ihr seht müde aus? Anstatt zu Cremes oder Lotionen zu greifen, versucht es mal damit das eine oder andere Lebensmittel in eurem Speiseplan zu ergänzen. Wer die richtigen Nährstoffe zu sich nimmt, fühlt sich nicht nur besser, sondern sieht auch besser aus.

Linsen

Die Hülsenfrüchte liefern hochwertiges Eiweiß, das besonders wichtig ist für eine straffe und glatte Haut. Ohne eine ausreichende Proteinzufuhr erschlafft das Bindegewebe, weil der Haut an Kollagen, dem Strukturprotein der Haut,  fehlt.

Basilikum

Basilikum ist definitiv mehr als Deko auf der Tomate. Die Gewürzpflanze enthält sogenannte Flavonoide – die zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe gehören und für die Farbgebung der Pflanzen verantwortlichsind –  sie schützen vor freien Radikalen schützen und die Haut stärken.

Olivenöl

Die Italiener wussten es schon immer: Olivenöl hält die Haut jung! Es enthält viele Antioxidantien und Vitamin E und schützt so die Zellen von innen.

 

Linsensalat

Zutaten (für 2 Personen)

ca. 100 g Linsen (rote, gelbe oder bunte)
ca. je 100 g Paprika, Zucchini, Tomaten, rote Zwiebel
1 kleines Bund Basilikum
Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Olivenöl

Die Linsen nach Packungsanleitung kochen, abschrecken und abtropfen lassen. Das Gemüse in feine Würfelchen schneiden, Basilikum grob zupfen und alles zu den Linsen geben. Mit Salz und Pfeffer, Zitronensaft, Öl abschmecken. Als leckere Beilage z.B. zu Blattsalat und Ofenkartoffeln ist dieser Salat super proteinreich!
 

Süßes Treatment für kräftige Haare und starke Nägel

Aber nicht nur das Hautbild lässt sich mit den richtigen Lebensmitteln verbessern, sondern auch Haare und Nägel. Fehlt eurem Haar der Schwung, dann versucht es mal mit Brokkoli, Avocado und Bananen. Diese drei Wunderwaffen enthalten alle Vitamine des B-Komplexes, die der Körper für Haar- und Nagelwachstum braucht. Bananen enthalten zudem (genauso wie Spinat) wertvolles Kalium, das Haaren und Fingernägeln extra Festigkeit verleiht.

Hier kommt daher das ultimative Beauty-Treatment zum vernaschen! Das Originalrezept dazu lieferte übrigens die liebe Sarah. Da ich eine rein pflanzliche Variante bevorzuge, habe ich lediglich das mit Chiasamen ersetzt und noch eine kleine Portion Sojajoghurt hinzugefügt, damit das „Brot“ schön fluffig wird.

Zutaten

3 (über-) reife Bananen
200 g Vollkornmehl
1 Prise Salz, 1 TL Zimt
10 g Backpulver
1 EL Chiasamen + 3 EL Wasser (am besten über Nacht einweichen lassen!)
4 EL pflanzliches Öl
4 EL Sojajoghurt

Die Bananen zusammen mit dem „Chia-Ei“ grob pürieren (zur Not auch einfach mit einer Gabel fein zermatchen). Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Zimt und Salz) vermengen. Die feuchten Zutaten (Chia-Bananen-Mix, Öl, Jogurt) hinzufügen und grob vermengen. Den Teig anschließend in eine Kastenform füllen und bei 180 Grad ca. 40- 50 Minuten backen. Die Stäbchenprobe verrät, ob der Kuchen durch ist.

 

Grüner Smoothie für eine jugendliche Ausstrahlung

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl weiterer Lebensmittel, die Haut und Haaren Gutes tun. Wer z.B. gerne Spinat isst, holt sich nochmal den Extra-Boost an B-Vitaminen, Vitamin A und C, die den Stoffwechsel fördern und vor Hautalterung schützen. Zudem enthält das grüne Blattgemüse viele Ballaststoffe, die die Verdauung ankurbeln. Und wer einen gesunden Darm hat, hat auch eine gesunde, strahlende Haut!

Mit dem dauer-gehypten grünen Smoothie kann man also gleich viele Beauty-Fliegen mit einer Klappe schlagen!

 

Mein Lieblingsrezept

Zutaten

60- 100 g Blattspinat (am besten den Babyspinat verwenden, der hat einen sehr milden Geschmack und ist daher v.a. für Smoothie-Anfänger perfekt!)
½ Banane
½ Mango
1 Spritzer Zitronensaft
1 cm großes Stück Ingwer
200 ml Kokoswasser oder stilles Wasser
wer mag fügt noch ein paar Blättchen Minze hinzu

In den Mixer, Knöpfchen drücken, fertig! Hier findet ihr noch mehr Smoothie-Rezepte.


Dem Körper täglich etwas Gutes zu tun kann also einfacher sein als gedacht. Wichtig ist dabei v.a. eins: auf den Bauch hören! Der sagt einem nämlich oft, was er für Nährstoffe braucht. Nicht umsonst haben wir manchmal bestimmte Food-Cravings.
 

Kennt ihr das Gefühl, manchmal auf eine ganz bestimme Sorte Obst oder Gemüse Appetit zu haben? Was sind eure Food-Geheimnisse für schöne Haut und Haare?