Blauer Kajal, der Lippenstift von der Mama oder der erste Schminkkasten … mit diesen Make-up-Produkten haben sich Beauty-Bloggerinnen das erste Mal geschminkt.

Beauty-Produkte gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Aber was benutzen die Insider eigentlich privat? Oder noch spannender: Was war das erste Make-up-Produkt, auf das die Beauty-Addicts der Blogger-Szene als Teenies total abgefahren sind?

Beauty-Bloggerinnen verraten Das waren unsere ersten Make-up-Produkte_Blogger-Parade_ Interview Beautyblogger_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_Beauty Blog
Foto credit @ Jazmin Quaynor via Unsplash

 

Das waren die ersten Make-up-Produkte der Beauty-Bloggerinnen

 

Sara W. von Missesviolet.com

Ich musste tatsächlich angestrengt nachdenken, um mich an meine ersten Make-Up Produkte zu erinnern. Meine Mutter hat in Sachen Make-Up immer auf gute Basics gesetzt und nicht viel Aufwand betrieben – etwas anders als bei mir heute. Ich liebe Make-Up und probiere sehr gerne neue Dinge aus.

Ich weiß noch, dass Sie viele Produkte von Astor besaß wie z.B. braune Mascara. Von Astor besitze ich heute nahezu nichts mehr, irgendwo liegt noch ein Lippenstift rum. Braune Mascara ist auch nicht so meins, ich nehme grundsätzlich schwarz und wasserfest. In meiner Jugend so mit 14, 15, habe ich angefangen mit Make-Up zu experimentieren und habe schnell Kajals für mich entdeckt und lange Zeit einen blauen oder schwarzen Kajal benutzt. Das tue ich heute immer noch, allerdings als Lidstrich und nicht mehr unbedingt auf meiner Wasserlinie.

Wenn es um Lippenstift geht, waren in den 90er eigentlich eher Lipglosse beliebt und die erleben derzeit ein Revival, was mir echt gut gefällt. Insgesamt war mein Make-Up wie ich eher punkig bis rockig früher, das hat sich heute gewandelt. Ich mag es farbenfroh, manchmal extravagant oder schlicht – je nach Anlass.

Sara W. - Missesviolet.com - Beauty-Bloggerinnen verraten Das waren unsere ersten Make-up-Produkte_Blogger-Parade_ Interview Beautyblogger_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_Beauty Blog
Foto credit @ Sara W. – Missesviolet.com: Sara’s Blog findet ihr hier.

 

 
 

Milli K. von MillilovesFashion.de

Mein erstes Make-Up-Produkt war ein Make-Up-Kasten in Form einer Blüte mit allem drin, was das Frauenherz begehert. Von Lidschatten über Lippenfarben bis hin zu Nagellacken. Als Kind hat Mama mir nur erlaubt mich damit zu schminken, wenn Karneval war. Denn eigentlich hätte diese tolle Blüten gar nicht in meinem Besitz sein sollen: Sie war nämlich ein Geschenk von einer Freundin meiner Mama an mich. Für eine unter 10-Jährige wohl nicht ganz das Richtige, weshalb meine Mama alle Mühe hatte mir immer wieder zu erklären, dass ich noch zu jung für ein geschminktes Gesicht bin.

Letztendlich ist der Schminkkasten am Ende in die Tonne gewandert, weil die Produkte irgendwann ihr Haltbarkeitsdatum überschritten hatten. Nur den Spiegel habe ich bis heute behalten. Der Spiegel ist zwar kein richtiges Make-Up-Produkt aber eine Erinnerung an meinen aller ersten Schminkkasten, den ich als Kind geliebt habe.

Milli K. - MillilovesFashion.de - Beauty-Bloggerinnen verraten Das waren unsere ersten Make-up-Produkte_Blogger-Parade_ Interview Beautyblogger_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_Beauty Blog
Foto credit @ Milli K. – MillilovesFashion.de: Ihr findet Milli’s Blog hier.

 

 
 

Christine P. von Pretty-You.de

Ausprobieren und experimentieren, das habe ich schon in ganz jungen Jahren gern gemacht. Ich muss es von meiner Mutter geerbt haben, denn sie hatte den Schrank voller Kosmetikprodukte. Ein Nagellack in Pink von Estee Lauder, das war mein erstes Produkt, welches ich ihr aus dem Schrank geklaut habe – das weiß ich noch genau. Außerdem einen schwarzen Kajalstift von Lancôme, der musste einfach sein.

Auch heute (ca. 24 Jahre später) trage ich fast jeden Tag schwarzen Kajal und dabei greife ich tatsächlich noch auf die gleiche Marke zurück. Meine Nagellack-Farben wechseln aber ständig und auch die Marken, die ich dabei bevorzuge. Dafür gibt es einfach zu viele tolle Neuheiten und Trends im Nagellack-Segment. Eine meiner Lieblingsfarben ist allerdings heute beispielsweise die Farbe „Rouge Noir“ von Chanel, die seit vielen Jahren schon ein absoluter Klassiker ist. Dazu wird dann der passende Lipstick in einem dunkelroten Ton aufgetragen und schon bin ich gerüstet. Ich bin aber generell sehr offen für Neues und es gibt kaum einen Make-up-Trend, den ich nicht mitgemacht habe.

Christine P. - Pretty-You.de - Beauty-Bloggerinnen verraten Das waren unsere ersten Make-up-Produkte_Blogger-Parade_ Interview Beautyblogger_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_Beauty Blog
Foto credit @ Christine P. – Pretty-You.de: Chris‘ Blog findet ihr hier.

 

 
 

Tina – Liebe was ist

Bei mir war es ein Lipliner von „Wet ‘n Wild“. Damals in den 90ern war es super hip, dunkel umrandetet Lippen zu tragen. Das war etwa 1998/ 99, ich war 12 Jahre alt und habe mit meiner großen Schwester immer Musikclips bei MTV geschaut. Und natürlich trugen fast alle Sängerinnen diesen Look. Mein persönliches Beauty-Vorbild war Gwen Stefani. Später waren es dann Pop-Größen wie Brintney Spears und Christina Aguilera, die aber eher das Gegenteil von kräftigen Lippen, nämlich shiny Glosse trugen – und auch auf diesen Lippen-Trend bin ich aufgesprungen!

Warum meine Ma, von der ich diesen dunklen Lipliner stibitzt habe, überhaupt so ein Teil besaß, weiß ich gar nicht. Ich kann mich nämlich nicht erinnern, sie je so eine Farbe hab tragen gesehen. Die Vorliebe für geschminkte Lippen hält sich bei mir aber bis heute – allerdings ohne diesen dunklen Rand. Und übrigens gibt es (glücklicherweise!) kein Trage-Foto von damals … dafür aber eines meiner aktuellen Lippenstift-Favoriten!

Beauty-Bloggerinnen verraten Das waren unsere ersten Make-up-Produkte_Blogger-Parade_ Interview Beautyblogger_liebewasist.com LIFE & STYLE ADVICE BLOG Berlin - Düsseldorf_Beauty Blog
Foto credit @ Sarah Pritzel

 

Der Beitrag entstand in liebevoller Zusammenarbeit mit den hier vorgestellten Beauty-Bloggerinnen.

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsored. Meinung und Empfehlungen entstammen meiner persönlichen Überzeugung.
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.

 

Na, könnt ihr euch noch an euer erstes Beauty-Produkt erinnern? Welches war es und was nutzt ihr stattdessen heute?