Nachdem ich so viele Fragen zu meinem aktuellen Lippenstift-Liebling bekommen habe, den ihr in den vergangen Lookbooks wie dem Capsule-Remix häufiger gesehen habt, lüfte ich hiermit meine Beauty-Geheimnis für herbstliche Lippen.

Denn ein Grund dem Sommer Lebewohl zu sagen und sich auf den Herbst zu freuen, sind für mich zweifelsohne die neuen Lippenstiftfarben! Mit jedem Saisonwechsel ziehen nicht nur neue Trends in die Modemagazine und Läden, sondern auch in das Kosmetiktäschchen.


 
Entweder Augen oder Lippen betonen?

Was hat meine Mama mir als Teenager (lange, lange ist’s her) doch beigebracht: entweder die Augen ODER die Lippen betonen! Seitdem entscheide ich mich immer und das auch ohne Ausnahme für die Lippen. Denn ich liebe, liebe, liebe Lippenstift – außerdem habe ich einfach nicht die nötigen Beauty-Skills für Augen-Makeup. Es geht bei mir nichts über ein dezentes Augen Make-up – Mascara that’s it! – und dazu ein kräftiger Lippenstift.


 
Die Qual der Lippenstiftwahl

Morgens fällt die Wahl nicht allzu schwer, auch wenn ich zwischen (natürlich!!!) total unterschiedlichen Pink-, Rosa-, Rot- und Koralltönen wählen kann, für den Alltag greife ich immer und immer wieder gerne auf einen dunkleren Nudeton zurück. Your lips but better – das kann der „Caramel Glam“ wirklich! Kein Wunder, dass ich ihn bereits zum dritten Mal nachgekauft habe, seit ich ihn letztes Jahr auf der Ethical Fashionshow bei Lavera entdeckt habe!
 

Alles für perfekte violette Lippen gibt’s hier:

 
 

Plum und Fig: Violett ist die neue Lippenstift-Trendfarbe für den Herbst

Doch im Herbst glänzt man bekanntlich mit eher dunkleren Lippentönen am besten. Lippen in dunklem Pflaumen- oder Feigenviolett waren auf den Laufstegen der Herbst/Winter-Schauen 2017/18 überall zu beobachten. Neben Rot, Rosé und Nude sind Violett-Nuancen eben eine super coole Abwechslung für die kälteren Monate.

Meinen Feigen farbenen Lippenstift habe ich dagegen im letzten Herbst bei Rituals entdeckt. Auch ein großer Favorit, aber eben doch ein krasser Eyecatcher und nicht unbedingt für jeden Alltag geeignet, da er am Tag schnell überschminkt wirkt. Warum also nicht ein beide Lieblingstöne miteinander kombinieren?

Den neutraleren „Caramel Glam“ habe ich nach Konturierung mit einem passenden Lipliner als Grundton gewählt und bin mit ganz leichtem Druck nochmal mit dem dunkleren Pflaumenton drüber gegangen – et voilá fertig sind die Feigen farbenen Lippen!


 
Wem steht violett farbener Lippenstift?

Vor Plum- und/ oder Fig-Lips in Dunkelviolett schrecken jedoch viele Frauen zurück, dabei kann mit der Wahl der richtigen Nuance überhaupt nichts schiefgehen. Hellen Hauttypen schmeicheln Pflaume-Nuancen besonders, sollten aber nicht zu dunkel gewählt werden. Besser ist ein Violett mit Beeren farbenem Unterton. Wer einen dunkleren, olivfarbenen Teint besitzt, darf sich hingegen gerne für bräunliche Lila-Töne entscheiden.


 
Pflaume und Feige perfekt auf die Lippen bringen

Wichtig sind auch makellose Lippenkonturen. Und gut gepflegte Lippen! Denn nichts ist schlimmer als sich peelender Lippenstift. Was für samtig weiche Lippen am besten hilft, ist besonders im Herbst und Winter ab und zu mal ein bisschen extra Feuchtigkeit. Am besten dafür zu natürlichen Alternativen mit Jojoba-, Kokos- oder Paranussöl greifen.

Einen häufigen Fehler, den Geplagte von trockenen Lippen aber auch machen: sie trinken zu wenig! Also lieber mal den Lipbalm in der Tasche lassen und zum Glas Wasser greifen! Schlussendlich für den perfekten Auftrag einen Konturenstift im gleichen Ton des Lippenstifts wählen.

Fotografie / Portraits: Sarah Pritzel

Dieser Beitrag wurde nicht gesponsored. Meinung und Empfehlungen entstammen meiner persönlichen Überzeugung.
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.
 

Welche Farbnuancen trage ihr jetzt im Herbst am liebsten? Mischt ihr auch verschiendene Töne miteinander?