3 Ways to Layer Necklaces to Your Minimalism Look (14).jpg

Seitdem sich meine Garderobe einfacher und minimalistischer gestaltet, sind Accessoires für mich ein absolutes Muss geworden. Armbänder, Ringe Ketten und die passende Tasche zum Outfit, machen einen Look erst wirklich komplett.
Im Alltag zwischen Uni, Arbeit oder dem Homeoffice könnte mein Outfit simpler nicht sein: Jeans, Bluse und eventuell eine leichte Jacke oder ein Blazer darüber. Doch so minimalistisch wirkt ein Outfit oft etwas langweilig bis die passenden Accessoires ins Spiel kommen. Ich gestehe, im Sommer finde ich Ringe manchmal etwas lästig und Armbänder können bei der Arbeit am heimischen Laptop oder Notizen machen in der Uni stören, wenn man das Handgelenk hin und her bewegt – wer kennt das leise klick-klack nicht, wenn man die Finger in die Tasten haut.
Eine Kette – oder auch zwei – ist also das absolute Go-to für den Sommer und bei der Arbeit. Deshalb zeige ich euch heute mein drei liebsten Arten Ketten zu layern. Wenn euch euer eigenes Outfit also mal wieder etwas zu langweilig scheint, könnte ihr eines der Layerings einfach mal ausprobieren …

Zwei kurze Ketten: #twoshorts
Diesen Look trage ich wahrscheinlich am häufigsten. Man quasi jeden Tag tragen, indem man dazu einfach zwei kurze, zierliche Halsketten miteinander kombiniert. Dabei kann man beispielsweise zwei goldene Schmuckstücke layern oder auch etwas Farbe mit ins Spiel bringen, wie zum Beispiel mit der kurzen goldenen Halzkette mit einer goldenen und einer farbigen Perle vom Tom Shot.
Persönlich mag ich den Look am liebsten, wenn eine der beiden Ketten noch ein kleines Stück länger ist als die andere – aber natürlich schaut auch dieselbe Länge sehr schön aus. Wichtig finde ich hierbei nur, dass beide Ketten eher filigran sind, damit der Look nicht klobig wirkt.

3 Ways to Layer Necklaces to Your Minimalism Look (12)

3 Ways to Layer Necklaces to Your Minimalism Look (6)Kurze goldene Halskette mit V-Form – Orelia
Kurze goldene Halskette mit Perlen – Tom Shot

Eine lange und eine kurze Kette: #long&short
Am besten kombiniert man für diesen Look eine filigrane Alltagskette mit einer langen Kette mit Anhänger oder Perlen. Diese kurze silberne Feder-Kette ist ein absoluter Alltagsliebling von mir, den ich gerne mit einer längeren Kette kombiniere, wie die silberne Boho-Kette von Pilgrim, um einen Look etwas interessanter zu gestalten. Die Kombination finde ich einfach toll zum minimalistischen Blue Jeans& weiße Bluse-Look.

3 Ways to Layer Necklaces to Your Minimalism Look (10)

3 Ways to Layer Necklaces to Your Minimalism Look (19)Silberne Kette mit Feder-Anhänger – Tom Shot
Silberne Boho-Kette – Pilgrim

Zwei lange Ketten mit Anhänger: #twolongs
Für einen Look, der etwas mehr „edgy“ sein soll (es gibt einfach kein besseres Wort für diesen Look!), ist ein Layering von zwei langen Ketten mit Anhängern genau das richtige.
Auch hier mag ich es persönlich wieder am liebsten, wenn die beiden Schmuckstücke eine unterschiedliche Länge haben. Außerdem bleibe ich bei diesem Layering gerne bei einer Legierung, in diesem Fall also gold. Die Kombination dieser goldenen Hand der Fatima
von Pilgrim zur langen goldenen Kette mit schwarzem Stein ist für diesen gewissen edgy vibe einfach wie gemacht. So wird auch das minimalistischste weiße Shirt zu einem Hingucker!

3 Ways to Layer Necklaces to Your Minimalism Look (13)

3 Ways to Layer Necklaces to Your Minimalism Look (2)Goldene Kette mit Hand der Fatima-Anhänger – Pilgrim
Lange goldene Kette mit schwarzem Stein-Anhänger – ALDO

Tragt ihr im Sommer auch lieber Ketten als Ringe oder Armbänder? Und tragt ihr Ketten lieber solo bzw. wie kombiniert ihr sie am liebsten?